CES 2013

Sony-Sixpack: Die neuen Cybershot-Modelle aus Las Vegas

Vom Einstiegs- bis zum Bridge-Modell: Auch Sony setzt auf der CES 2013 in Las Vegas bei seinen sechs neuen Cybershot-Modellen auf WLAN, Robustheit und verbesserte Automatik.

Sony Neuheiten CES 2013

© Sony

Sony Neuheiten CES 2013

Sony verspricht mit seinen neuen Modellen bessere Bilder dank optimiertem Bildstabilisator und verbesserten Automatik- und Blitzfunktionen. 360°-Schwenkpanoramen sind mit allen neuen Digitalkameras möglich. Die Cybershot DSC-WX80 mit 16-Megapixel und Vario-Tessar-T*-8x-Zoom sowie die Cybershot DSC-WX200 mit 18 Megapixel-Exmor-Sensor und Sony-G-10x-Zoom bieten beide Full-HD-Videofunktion 1920x1080i50 und sind auch ansonsten identisch.

Die Cybershot DSC-WX80 und Cybershot DSC-WX200 Kameras können Bilder per WLAN kabellos zum Smartphone, Tablet, Computer, netzwerktauglichen Fernseher oder ins Internet senden. Mit der kostenlosen Sony-App "Smart Remote" ist auch Live-View-Bildkontrolle samt Kamera-Fernbedienung per Smartphone oder Tablet möglich.

Die Modelle WX80 und WX200 bieten laut Sony auch einen verbesserten optischen SteadyShot-Bildstabilisator und den "Superior Auto"-Modus. Damit kann die Automatik zwischen mehr Aufnahmesituationen unterscheiden und ihre Einstellungen besonders unter schlechten Lichtverhältnissen und bei bewegten Motiven noch besser anpassen.

Besitzer von neuen Bravia-HDTV-Geräten profitieren bei beiden neuen WX-Modellen zudem von Sonys neuer "Triluminos"-Technologie. Ihr spezieller Farbraum soll natürlichere und sattere Farben liefern.

Kaufberatung Kompaktkameras: So finden Sie die richtige Digitalkamera

Mit der tauchfesten und stoßgeschützten DSC-TF1 für 200 Euro präsentiert Sony seine erste Kamera für härtere Einsatzbedingungen. Ihr 3,6-4,7/25-100 mm-Periskop-Zoom liegt geschützt vollständig im Gehäuse, das weniger martialisch als bei den meisten Konkurrenten ausfällt. Dennoch ist es wasserdicht bis 10 m Tiefe und hält Stürze aus bis zu 1,5 m Höhe aus. Die Cybershot DSC-H200 mit 26x-Zoom für 230 Euro ist das Sony-Bridge-Kamera-Einstiegsmodell.

Die Rolle als preisgünstigste Einsteigerkameras übernehmen bei Sony die Cybershot  DSC-W730 mit neuerem Bionz-Bildprozessor für 130 Euro und die Cybershot DSC-W710 für 100 Euro. Außer der HS200 mit 20-Megapixel-CCD sind die Kameras mit 16-Megapixel-CCD und Zoomobjektiven unterschiedlicher Brennweitenbereiche ausgestattet.

Die neuen Modelle sollen ab Februar lieferbar sein und können ab sofort über den Sony Store online vorbestellt werden.

Technische Daten

Download: Tabelle

Download: Tabelle

Download: Tabelle

Sony Cybershot DSC-WX80

© Sony

Sonys Cybershot DSC-WX80 lässt sich per WLAN mit Smartphones und Tablets verbinden.
Sony DSC-TF1

© Sony

Robust: Die Sony Cybershot DSC-TF1 ist gegen Spritzwasser, Staub, Frost und Erschütterungen geschützt

Mehr zum Thema

Sony Cybershot HX300, WX300 und TX30
Sony Cybershot HX300, WX300 und TX30

Sony stellt mit den Cybershot-Modellen TX30, HX300 und WX300 drei neue Kameras unterschiedlichen Typs vor. Alle setzen auf den neuen…
Sony Cybershot HX50
Kompakte Super-Zoom-Kamera

Die Sony Cybershot DSC-HX50 kommt mit 30fachem optischen Zoom, will aber dank überarbeitetem Akku dennoch mit Kompaktheit und geringem Gewicht…
Sony Cybershot RX1R Tiefpassfilter
Premium-Kompaktkamera

Mit der Cybershot RX1R bringt Sony eine neue Variante seiner Vollformatkamera Cybershot RX1. Das neue Modell kommt ohne Tiefpassfilter.
Sony RX100 II Nachfolger mit WLAN und NFC
Premium-Kompaktkamera

Die Sony RX100 II bringt viele Neuerungen gegenüber dem Vorgänger RX100 mit - unter anderem ein Klapp-Display, einen BSI-Sensor sowie WLAN und NFC.
Sony RX10 Digitalkamera
Bridgekamera

Die neue Bridgekamera Sony RX10 kombiniert den 1-Zoll-Sensor der RX100 II mit einem 24-200-mm-Zoom mit durchgehender Lichtstärke von f2,8.