Systemkamera

Sony NEX-F3 - Clevere Kleine

Bei seiner neuen kompakten spiegellosen Systemkamera NEX-F3 betont Sony die künstliche Intelligenz der Kamera. Sie soll Fotografen speziell mit ihrer cleveren Mo-tivprogramm-Wahl und bei Porträts unterstützen.

Sony NEX-F3 - Clevere Kleine

© Sony

Sony NEX-F3 - Clevere Kleine

Die Sony NEX-F3 kommt etwas flacher und rundlicher daher als die bisherige NEX-C3. In der F3 stecken der aus den SLT-Modellen bekannte 16-Megapixel-Exmor HD-CMOS-Sensor mit Staubschutzsystem aus antistatisch beschichtetem und vibrierendem Tiefpassfilter sowie der aktuellste Bionz-Bildprozessor. NEX-F3 - Automatikfunktionen und "Portrait-Framing"

Für die NEX-F3 hebt Sony besonders die sich aus ihrem Zusammenspiel ergebenden neuen Automatikfunktionen hervor. Zum einen soll dank "Superior Auto"-Modus, der schon vor dem Antippen des Auslösers aktiv wird, eine besonders genaue Motivanalyse und entsprechend intelligente automatische Motivprogramm-Wahl erfolgen. Zum anderen weist die NEX-F3 als erste spiegellose Kompaktsystemkamera Sonys "Portrait-Framing"-Funktion auf. Erkennt die NEX-F3 ein Gesicht, setzt sie die Person bei reduziertem Bildfeld klassisch als Hochformat-Porträt im Goldenen Schnitt ins Bild. Dabei soll Sonys "By Pixel Super Resolution"-Technologie eine dem normalen Sensorbild "gleichwertige" Bildqualität liefern. Die Originalaufnahme bleibt erhalten und wird zusätzlich gespeichert. Wie bei der A37 verspricht Sony dank der gleichen Technologie auch für die NEX-F3 eine mögliche Verdopplung der maximalen Zoombrennweite per "Klarbild-Zoom".

ISO-Werte stehen von ISO 200-16000 zur Verfügung. Bildserien mit Live-View-AF und Schärfepriorität macht die NEX-F3 bei voller Auflösung mit 2,5 B/s, ohne AF sind 5,5 B/s möglich. Full-HD-Videos kann die NEX-F3 im AVCHD-Format mit 1920 x 1080 mit 50 Halbbildern (50i) oder im MPEG-4-Format mit 1440 x 1080 Pixeln aufzeichnen.Auch die NEX-F3 bietet für die Belichtung das aktuelle Sony-Programm mit Mehrfeld- und Spot-Optionen bei der Messung sowie von der intelligenten Motivprogramm-Wahl bis zu zahlreichen manuellen Einstellungen bei der Steuerung. Dazu gehören auch Sonderfunktionen wie Schwenkpanorama in 2D und 3D, HDR-Automatik sowie elf Bildeffekte mit 15 Varianten wie Popfarben, Retro-Look und Spielzeugkamera. Der NEX-F3-Autofokus arbeitet jetzt bei der Mehrfeldmessung mit 25 Messfeldern.Bedienung via Touchscreen, Aufklappblitz und mehr

Die Bedienung erfolgt vorrangig über den 3 Zoll großen Touchscreen-LCD-Monitor mit 307200 RGB-Pixeln Auflösung. Er ist zudem um 13° nach unten und um 180° nach oben bzw. vorn klappbar. Das erleichtert bei Selbstporträts mit der neuen "Auto-Portrait"-Funktion. Eine "Peak"-Anzeige im Monitorbild hilft bei der manuellen Fo-kussierung mit einer Hervorhebung der scharf fokussierten Bereiche durch farbige Kanten. Zudem bietet die NEX-F3 eine Fokussierlupe mit 4,8- oder 9,5-facher Vergrößerung. Peak-Anzeige und Lupe stehen auch mit dem neuen optionalen elektronischen Sucher FDA-EV-1 mit OLED-Monitor und 766666 RBG-Pixeln zur Verfügung, der jetzt bei der NEX-F3 aufgesteckt werden kann.

Zu den weiteren Neuerungen der NEX-F3 gehören ein integrierter Mini-Aufklappblitz mit LZ 6 und 24-mm-Ausleuchtung sowie eine griffige Fingerauflage am Gehäuse. Die Akku-Kapazität soll jetzt für 470 Aufnahmen reichen, und der Akku kann auch per USB geladen werden. Gespeichert wird Sony-üblich auf SD/SDHC/SDXC-Karten oder Memo-ry-Sticks. Zusammen mit der NEX-F3 bringt Sony ein neues kompaktes Reise-Zoom 18-200 mm (entsprechend 27'-300 mm KB) mit integriertem Bildstabilisator heraus, das die Reihe der E-Mount-Objektive für die NEX-Kameras erweitert. Als Preis für die NEX-F3 nannte Sony im Set mit bildstabilisiertem 18-55-mm-Standardzoom 600 Euro, und für 100 Euro mehr gibt es noch das 2,8/16-mm-Pancake dazu. Der optionale elektronische Sucher FDA-EV-1 soll 270 Euro extra kosten.

Sony NEX-F3 - Clevere Kleine

© Sony

Sony NEX-F3 - Clevere Kleine

© Sony

Sony NEX-F3 - Clevere Kleine

© Sony

Sony NEX-F3 - Clevere Kleine

© Sony

Mehr zum Thema

Sony A7 II
Vollformat-Systemkamera

Die neue Sony A7 II soll die Kritikpunkte an der Vorgängerin beheben und kommt mit 5-Achsen-Bildstabilisierung und besserem Autofokus.
Canon EOS 5DS und 5DS R
50-Megapixel-DSLR

Canon hat neue Spiegelreflexkameras mit einem 50,6-Megapixel-Vollformat-Sensor vorgestellt. Die beiden Modelle Canon EOS 5DS und EOS 5DS R…
Fujifilm X-T10 mit Aufklappblitz
Spiegellose Systemkamera

Der Nachfolger der X-T1 wird kleiner und günstiger. Die spiegellose Systemkamera mit 16,3 Megapixeln soll ab Sommer erhältlich sein.
Canon EOS-1D X Mark II
Profi-DSLR

Die neue Canon EOS-1D X Mark II bringt zahlreiche Verbesserungen. Wir haben alle Details zu Features, Preis und Verkaufsstart.
Sony Alpha 6300
Systemkamera

Die neue Sony Alpha 6300 soll beim Autofokus gleich zwei Rekorde in der Klasse der APS-C-Systemkameras brechen.