Digitale Fotografie - Test & Praxis

Sony HDR-XR500V und 520V - Camcorder mit Geotagging

Zu den Top-Camcordern in Sony Produktpalette gehören der HDR-XR500V für 1300 Euro und das Spitzenmodell HDR-XR520V für 1500 Euro. Die zwei

image.jpg

© Archiv

Zu den Top-Camcordern in Sony Produktpalette gehören der HDR-XR500V für 1300 Euro und das Spitzenmodell HDR-XR520V für 1500 Euro. Die zwei Festplatten-Camcorder besitzen einen Empfänger für GPS-Signale: Damit protokollieren erstmals auch Camcorder durch Geotagging die Standorte jeder Aufnahme. Die HDR-XR520 stellt mit seiner 240 GB Festplatte einen neuen Rekord bei der Speicherkapazität auf. Beide Camcorder haben ein hochauflösendes 3,2 Zoll-Display, einen Sucher mit 123.000 Pixeln, Mikrofon- und Kopfhörerausgang. Im Inneren arbeitet ein 6,6 Megapixel-Chip im Großformat von 1:2,88 Zoll und ein 12fach-Zoom. Beide Modelle können Fotos mit 6,6 Megapixel speichern. Zudem sind sie mit Blitz ausgestattet. Angeblich befindet sich in den Camcordern ein Autocutter, der selbst mit vorinstallierter oder aufspielbarer (wahrscheinlich per USB input) Musik schon den fertigen Film bastelt.

www.sony.de

image.jpg

© Archiv

Die neuen Topmodelle verpassen Fotos und Videos mit den Informationen zum Aufnahmeort.

Mehr zum Thema

Wikileaks-Logo
Geheimdienst-Malware

Wikileaks veröffentlicht neue Geheim-Infos über Malware: Der von der CIA entwickelte Schädling Athena knackt jedes Windows-Betriebssystem.
microsoft windows surface pro 2017
Alles zu Preis, Ausstattung & Release

Leiser, länger, leistungsstärker: Microsoft präsentiert das neue Surface Pro mit aufgefrischtem Innenleben und neuem Surface Pen.