Sony Ericsson "Idou" - Multimedia mit 12 Megapixel

Als Ausblick auf kommende Multimedia-Handys präsentierte Sony Ericsson auf der Mobilfunkmesse in Barcelona ein erstes Handy-Modell zur Demonstration dessen,

image.jpg

© Archiv

Als Ausblick auf kommende Multimedia-Handys präsentierte Sony Ericsson auf der Mobilfunkmesse in Barcelona ein erstes Handy-Modell zur Demonstration dessen, was Sony "Unbegrenzte Unterhaltung" nennt.

Das Idou (Projektüberbegriff) wird 12,1-Megapixel-Aufnahmen ermöglichen. Durch die Bedienung des Full-Touch-Menüs können mit nur einem Fingerdruck alle wichtigen Funktionen des Handys gestartet werden. Das Betriebssystem wird die Möglichkeit bieten, Inhalte, darunter auch Filme und Videos online herunterzuladen. Das erste Handy aus dem Projekt Idou wird voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2009 auf den Markt kommen.

Mit dem W995 kündigt Sony Ericsson ein weiteres High-End-Handy mit Walkman-Player, Stereo-Lautsprecher, 8,1-Megapixel-Kamera, Gesichtserkennung, Autofokus und integriertem GPS-Empfänger an, der es erlaubt, Fotos mittels Geotagging mit dem Aufnahmestandort zu verknüpfen. www.sonyericsson.de

image.jpg

© Archiv

Mehr zum Thema

Bei Counter-Strike Global Offensive halsen sich Spieler SWAT-Teams auf den Hals - und das nicht nur virtuell.
E-Sport

Die E-Sports-Plattform ESEA für Counter-Strike: Global Offensive und Team Fortress 2 ist Opfer eines Hacker-Angriffs geworden.
The Legend of Zelda - Breath of the Wild
Die ersten Games

Nintendo Switch startet mit einer Perle unter den Games: Der neue Zelda-Titel Breath of the Wild kommt. Außerdem dürfen wir uns auf Super Mario…
Messe-Rückblick CES 2017
TechNite 40

In der ersten TechNite-Ausgabe des Jahres sprechen wir über die CES in Las Vegas und fassen die Highlights zusammen.
Screenshot Windows 7
Noch drei Jahre

Klingt nach Zukunftsmusik, tatsächlich wird es aber längst Zeit: Microsoft erinnert ans Support-Ende und aktuelle Risiken bei der weiteren Nutzung…
Razers Project Valerie Seitenansicht
Diebstahl bei Razer

Razers Project Valerie wurde auf der CES in Las Vegas gestohlen. Nun ist der Gaming-Laptop auf einer Website in China wieder aufgetaucht.