Digitale Fotografie - Test & Praxis

Sony - Energietransfer kabellos

Sony hat den Prototypen eines hocheffizienten drahtlosen Energietransfersystems vorgestellt. Es ist in der Lage, eine elektrische Leistung von 60 Watt über

image.jpg

© Archiv

Sony hat den Prototypen eines drahtlosen Energietransfersystems vorgestellt. Es ist in der Lage, eine elektrische Leistung von 60 Watt über eine Entfernung von 50 cm zu übertragen und macht so Stromkabel von elektronischen Produkten wie Fernsehgeräten überflüssig.

Das neue kontaktlose Übertragungssystem arbeitet mittels Magnet-Resonanz-Technologie. Dabei wird die Energie von der Quelle nur an Geräte mit identischer Resonanzfrequenz transferiert. Der Wirkungsgrad beträgt 80 Prozent und selbst mit Gleichrichter noch 60 Prozent. Selbst im Fall, dass versehentlich metallene Gegenstände zwischen Primär- und Sekundär-Resonanzgenerator gelangen, entsteht keine Induktions-Hitze. Mit passiven Extender-Einheiten kann die Übertragungsentfernung ohne Effizienzverlust auf bis zu 80cm verlängert werden.

http://presscentre.sony.eu/content/detail.aspx?NewsAreaId=2&ReleaseID=4993 http://en.wikipedia.org/wiki/Wireless_energy_transfer

Mehr zum Thema

Office 2016 auf PC, Notebook, Tablet und Smartphone
Büro-Suite im Angebot

Gute Gelegenheit, der Familie ein Office-Upgrade zu spendieren: Bei Amazon gibt es Office 365 Home im Jahresabo für fünf Geräte für nur 54,99 Euro.
Ryzen 7 2700U und Ryzen 5 2500U: AMD stellt Laptop-Prozessoren vor
Boot Kit Solution

Die neue Generation von Ryzen-Prozessoren läuft auf bisherigen AM4-Boards – nach einem BIOS-Update. AMD schickt bei Boot-Problemen leihweise einen…
Bitcoin
Kryptowährungen: Bitcoin, Ethereum, IOTA und Co.

Coinbase-Nutzer berichten beim Kauf von Kryptowährungen über doppelt abgebuchte Gebühren. Dabei ist Coinbase nicht das Problem.
Litecoin Cash
Fork

Der Litecoin Cash Fork ist erfolgt, die Börse Yobit startet den Handel. Dabei haben Anleger ihre LCC-Einheiten mangels Wallet noch gar nicht erhalten.
Microsoftgebäude Ki-Camp
Microsoft-Browser

Google veröffentlicht Details zu einer kritischen Sicherheitslücke im Microsoft Edge-Browser. Das Problem ist laut Microsoft "komplizierter als…