Spiegelreflexkameras für Einsteiger

Sony: Drei neue Spiegelreflexkameras für Einsteiger vorgestellt

Der Unterhaltungselektroniker Sony hat am Montag drei neue digitale Spiegelreflexkameras für Einsteiger vorgestellt. Bei den neuen Kameras a230, a330 und a380 will der Hersteller besonderen Wert auf Menüführung und die Bildqualität gelegt haben. Dank Quick AF Live View und schwenkbarem Monitor soll Fotografen höchste Flexibilität beim Fotografieren gegeben sein.

Sony Alpha 230

© Archiv

Sony Alpha 230

Die Unterhaltungselektronikanbieter Sony hat am Montag drei neue digitale Spiegelreflexkameras für Einsteiger vorgestellt. Bei den neuen Kameras a230, a330 und a380 will der Hersteller besonderen Wert auf Menüführung und die Bildqualität gelegt haben. Dank Quick AF Live View und schwenkbarem Monitor soll Fotografen höchste Flexibilität beim Fotografieren gegeben sein.

Nicht nur an der Bedienung und Menüführung wurde gearbeitet, auch beim Design der Kameras hat Sony nachgelegt. Die neuen Modelle haben weniger Ecken und Kanten als die [int:article,78911]Sony Alpha 350 lesen Sie den Test auf magnus.de[/int] oder Alpha 900. Bedienelemente und Design wurden auf des wesentliche reduziert und lassen die neuen Kameras stylisher wirken. Bei den Farben und den verwendeten Materialen folgt Sony dem Trend. Die Gehäuse sind aus Kunststoff und Metall und die Farben Schwarz und Silber sind vorherrschend. Gummierte Flächen kommen in Karbonoptik.

Sony ?230: Leichtgewicht mit guter Bildqualität

Sony stellt mit der 450 Gramm schweren a230 nach eigenen Aussagen das leichteste DSLR-Gehäuse der Welt mit APS-C-Bildsensor und integriertem Bildstabilisator vor. Die a230 ist der Nachfolger der a200 und wird von Sony als idealer Begleiter für Kurzreisen und Wochenendtrips angepriesen. Sowohl Einsteiger als auch Umsteiger können in der Kennenlernphase auf sechs Motivprogramme und eine Hilfefunktion bauen, die die verschiedenen Motivsituationen anhand von Beispielbildern veranschaulichen soll. Selbst das komplexe Zusammenspiel von Verschlusszeit und Blende soll verständlich dargestellt werden.

Die Sony Alpha 230 arbeitet mit einem 10,2 Megapixel-CCD-Bildsensor, damit liegt sie aber immer noch auf dem gleichen Niveau wie das Vorgängermodell a200. Jedoch will der Hersteller den Autofokus etwas schneller und genauer gemacht haben. Weiterhin neu ist ein zweiter Speicherkarten-Steckplatz, so können Anwender zwischen Memory-Stick-Duo und SD-Karte wählen. Die Sony Alpha 230 samt Standard-Objektiv mit einer Brennweite von 18-55 mm ist ab Juni zum Preis von 599 Euro im Handel.

Sony Alpha 230

© Archiv

Sony Alpha 230

Bildergalerie

Sony Alpha 230
Galerie
Foto:Kameras

Sony Alpha 230

Mehr zum Thema

Samsung UE48JU6450
TV-Schnäppchen

Zusammen mit der Preissuchmaschine guenstiger.de haben wir das TV-Schnäppchen der Woche ermittelt: Diesmal ist der 4K-TV Samsung UE48JU6450 zu einem…
Akte X (2016): Trailer
Video
Mulder und Scully kehren zurück

Der US-Fernsehsender Fox hat eine neue Vorschau zur Fortsetzung von "Akte X" ausgestrahlt. Hier gibt es den Clip zu sehen.
IFA Andreas Stumptner Roland Seibt Antonia Laier
Video
TechNite Spezial zur Messe

video war auf der Messe in Berlin unterwegs und hat die wichtigsten Trends und Highlights in der großen TechNite-Spezialausgabe zusammengefasst.
Loewe Unboxing Bild 7
Video
UHD-TV

Wir haben den ersten Loewe OLED TV schon im Labor! Testchef Roland Seibt entpackt den Bild 7 gemeinsam mit dem Loewe Produktmanager hier im exklusiven…
Metz Novum OLED
Video
OLED

Metz hat auf der IFA seinen ersten OLED-Fernseher vorgestellt. Nurz kurze Zeit später traf ein Vorserien-Modell im video-Labor ein. Hier sehen Sie…