Kompaktkameras

Sony Cybershot TX100V/TX10, WX10/WX7, HX7V - High-End-Multitalente

Fünf neue Cybershot Modelle mit Exmor R-CMOS-Sensor stellt Sony vor, DSC-WX7 und WX10 aus der W-Serie, DSC-TX100V und die TX10 in der flachen Design-orientierten T-Serie und das Superzoom-Modell DSC-HX7V aus der H-Serie.

image.jpg

© sony

Die fünf neuen Cybershot Top-Modelle zeichnen sich durch ihren schnellen, rauscharmen 16-Megapixel-Exmor R-CMOS-Sensor aus und sind besonders auch für Videoaufnahmen geeignet. Sie filmen im AVCHD-Format mit Full HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) und 50 Halbbildern pro Sekunde (50i). Die DSC- TX100V filmt als weltweit erste Digitalkamera sogar im Format 1080p, dem derzeit höchsten HD-Standard.

Im 3D-Fotomodus fertigen die Kameras zwei Aufnahmen mit unterschiedlichen Fokuspunkten an und erzeugen so verschiedene Bildtiefen für das rechte und linke Auge, aus denen laut Sony ein 3D-Effekt entsteht. Die Funktion "Dual Recording" erlaubt Fotografieren und Filmen gleichzeitig. Alle fünf Kameras beherrschen schnelle Bildserien mit 10 B/s bei voller Auflösung, sind EyeFi-kompatibel und ihre Akkus können über USB geladen werden.

Das 16-Megapixel Top-Modell DSC-TX100V für 400 Euro ist mit 3,5-4,6/25-100 mm-Zoom und einem 3,5"-OLED-Touchscreen mit 409.920 RGB-Pixeln ausgestattet. Der Videomodus soll das einfache Extrahieren von Szenen als eigenständige Fotos erlauben. Eine HDR-Funktion und ein integrierter GPS-Rekorder mit Kompass runden die Ausstattung ab.

Die 18 mm flache DSC-TX10 mit 16-Megapixel-Sensor und 3,5-4,6/25-100 mm Zeiss-Zoom ist bis zu 5 m Tiefe wasserdicht, schockresistent bis 1,5 m Höhe, staub- und hitzebeständig. Ihr 3" LC-Display bietet eine Auflösung von 307.200 RGB-Pixeln. 350 Euro soll die TX10 kosten.

Download: Tabelle

Die DSC-WX10 für 300 Euro als Top-Modell der W-Serie ist mit einem lichtstarken 7x-Zoom 2,4-5,9/24-168 mm ausgestattet. Ihr Autofokus soll dank magnetischem Antrieb für die Linsenverschiebung so schnell wie der einer Spiegelreflexkamera arbeiten. Das 2,8" LC-Display der WX10 bietet eine Auflösung von 153.600 RGB-Pixeln.

Die Cybershot DSC-WX7 kommt mit Zeiss Vario Tessar 5x-Zoom 25-125 Millimetern. Sie hat das gleiche LC-Display wie die WX10 und steht ihrer großen Schwester in fast nichts nach.

Neu bei den Superzoom-Modellen ist DSC-HX7V mit einem 25-250 mm-Zoom und 3" LC-Display mit 307.200 RGB-Pixeln. Die integrierte GPS-Funktion mit Kompass passt gut zum Charakter der HX7V als Reisekamera.

Die Kameras sollen außer der für April angekündigten WX10 all im März in den Handel kommen.

Download: Tabelle

www.sony.de

Cybershot WX7

© sony

Cybershot WX7
Cybershot TX10

© sony

Cybershot TX10
Cybershot WX10

© sony

Cybershot WX10
Cybershot HX7V

© sony

Cybershot HX7V

Mehr zum Thema

Sony Cybershot RX1R Tiefpassfilter
Premium-Kompaktkamera

Mit der Cybershot RX1R bringt Sony eine neue Variante seiner Vollformatkamera Cybershot RX1. Das neue Modell kommt ohne Tiefpassfilter.
Sony RX100 II Nachfolger mit WLAN und NFC
Premium-Kompaktkamera

Die Sony RX100 II bringt viele Neuerungen gegenüber dem Vorgänger RX100 mit - unter anderem ein Klapp-Display, einen BSI-Sensor sowie WLAN und NFC.
Sony RX10 Digitalkamera
Bridgekamera

Die neue Bridgekamera Sony RX10 kombiniert den 1-Zoll-Sensor der RX100 II mit einem 24-200-mm-Zoom mit durchgehender Lichtstärke von f2,8.
Sony Cybershot W830
Kompaktkamera

Auch neue Kompaktkameras hat Sony auf der CES präsentiert: Die Modelle Cybershot W830 und W810 unterscheiden sich vor allem beim Zoom.
Sony RX100 III
Kompaktkamera

Die Sony RX100 III ist bereits die drite Generation der Edelkompakten. Neu an Bord ist ein ausklappbarer elektronischer Sucher.