Sony Awards 2010 - Amateur-Fotografie auf hohem Niveau

Die neun Gewinner der Amateur-Kategorien der Sony World Photography Awards 2010 stehen fest. Einer von ihnen ist der deutsche Fotograf Vitali Seitz, der in der

image.jpg

© Archiv

Die neun Gewinner der Amateur-Kategorien der Sony World Photography Awards 2010 stehen fest. Einer von ihnen ist der deutsche Fotograf Vitali Seitz, der in der Kategorie Musik ausgezeichnet wurde. Die Bilder der neun Talente wurden aus insgesamt 43.745 Beiträgen aus 144 Ländern ausgewählt. Die acht anderen Gewinner sind:

• Architektur: Marianna Marcantonini, Italien • Konzeptkunst und bildende Kunst: Jake Lowe, Australien • Dokumentarfotografie: Fredrik Jalhed, Schweden • Mode: Alex Chebotar, Russland (Bild oben) • Landschaft: Hayri Kodal, Türkei • Naturkunde: Alex Goh, Malaysia • Porträt: Richard Broken, Niederlande • Sport: Maksym Gorbatskyi, Ukraine Die Gewinner wurden von einer Ehrenjury ausgewählt, die aus weltweit renommierten Fotografen, Kuratoren und Vertretern führender internationaler Fotoagenturen besteht.  www.worldphotographyawards.org/festival

Mehr zum Thema

Pokémon Day
Pokémon-Jubiläum

Pokémon gibt es bereits seit 21 Jahren. An den Feierlichkeiten zum Pokémon Day nimmt auch Pokémon GO teil. Im Spiel taucht ein limitiertes Pikachu…
RyZen: AMDs neuer Prozessor bietet Top-Leistung zum günstigen Preis.
Endlich offiziell

AMD hat drei Achtkerner der RyZen-R7-Serie offiziell vorgestellt. Der Release-Termin ist bekannt – ebenso wie Euro-Preise und neue Daten aus…
Pokémon GO Attacke Balance Update
Nerf für Heiteira?

Niantic hat ein Balance-Update für Pokémon GO ausgerollt, das viele Attacken anpasst und den Arenakampf beeinflusst. Wir erklären die Änderungen.
Google Konto ausgeloggt Warnung
"Ihr Google-Konto wurde geändert"

Über Nacht wurden viele Google-Nutzer unerwartet aus Sicherheitsgründen auf Android-Smartphones und iPhones ausgeloggt. Was steckt hinter der…
Pokémon GO Rabauz entwickeln
Trick

Rabauz kam mit der 2. Generation zu Pokémon GO. Wir verraten, wann er sich zu Kicklee, Nockchan oder Kapoera entwickeln lässt.