Systemkamera

Sony Alpha 6300: Neue Spiegellose mit Rekord-AF

Die neue Sony Alpha 6300 soll beim Autofokus gleich zwei Rekorde in der Klasse der APS-C-Systemkameras brechen. Alle Infos zu Preis, technischen Daten und Release.

Sony Alpha 6300

© Sony

Sony Alpha 6300: Die neue Systemkamera soll ab März 2016 in den Handel kommen.

Mit der neuen Sony Alpha 6300 stellen die Japaner der erfolgreichen Alpha 6000 ein neues Modell mit 24,2-Megapixel-Sensor an die Seite. Wie die Schwester so soll auch die neue spiegellose E-Mount-Systemkamera zum Release-Zeitpunkt neue Autofokus-Rekorde aufstellen: Das "4D Focus" getaufte AF-System soll innerhalb von 0,05 Sekunden Objekte erfassen und dafür auf insgesamt 425 Phasen-AF-Punkte zugreifen - beides sind laut Sony neue Rekordwerte in der Klasse der APS-C-Systemkameras. Der so verbesserte Autofokus der Sony Alpha 6300 soll gleichzeitg zur sichereren Erkennung von kleinen oder sich bewegenden Objekten führen. In Serie erreicht sie 11 Bilder pro Sekunde.

Neue Features bietet die Sony Alpha 6300 auch beim Thema Video. Neben 4K-UHD-Aufnahmen mit voller Pixelauslesung beherrscht die Kamera auch Full-HD-Videos mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde. Dazu sind nun S-Gamut- und S-Log-Aufnahmen möglich, was die Nachbearbeitungsspielräume für Video-Profis erweitert. Der Mikrofon-Eingang ist zudem mit dem XLR-Adapter von Sony kompatibel.

Neuer Sensor, verbesserter Sucher

Ansonsten bietet die Sony Alpha 6300 weitestgehend bekannte Kost: Der neue 24,2-Megapixel-Sensor bietet in Zusammenarbeit mit dem Bionz X Bildprozessor einen Lichtempfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis ISO 25.600 (erweiterbar auf ISO 51.200). Die Verschlusszeit reicht von 1/4.000 bis 30 Sekunden, die Blitzsynchronisationszeit liegt bei 1/60 Sekunde. Auf Wunsch kann ein Silent-Shooting-Modus aktiviert werden, der geräuschloses Auslösen ermöglicht.

Die A6300 verfügt über ein leer 361 g schweres Magnesium-Gehäuse und ist staub- und feuchtigkeitsabweisend. Zur Bildgestaltung kann der Fotograf entweder auf das klappbare 3-Zoll-Display auf der Rückseite zurückgreifen oder den verbesserten elektronischen OLED-Sucher nutzen. Dieser bietet nun eine Bildrate von 120 Bildern pro Sekunde und löst mit 2,4 Millionen Bildpunkten auf.

Lesetipp: Sony Alpha und NEX: Alle Systemkameras im Test

Wie üblich, besitzt die Sony A6300 für die Konnektivität sowohl WLAN als auch NFC. Mit der Sony Play Memories App für Android und iOS sind so Fernsteuerung sowie Bildübertragung möglich.

Preis und Verfügbarkeit

Die Sony Alpha 6300 soll ab März 2016 in Deutschland erhältlich sein. Der Preis für den Body liegt bei 1249 Euro. Im Kit wird die A6300 mit dem Standardobjektiv SELP1650 zum Preis von 1.399 Euro erhältlich sein, oder ab April 2016 mit dem SEL1670Z zum Preis von 2.250 Euro.

Weitere Details zur Sony A6300 erfahren Sie in unserer Bildergalerie unten.

Sony Alpha 6300
Galerie
Galerie

Wir betrachten die neue APS-C-Systemkamera Sony Alpha 6300 im Detail.

Mehr zum Thema

Sony PlayMemories Camera App  - NEX-5R
Kamera-Apps

Für Zeitraffer, Passfotos und mehr: Sony bietet vier neue PlayMemories-Kamera-Apps für seine kompatiblen NEX-Systemkameras an.
Sony Alpha 6000 Release Preis
Spiegellose Systemkamera

Die neue Sony Alpha 6000 will dank neuem Bionz X Prozessor vor allem mit einem besonders schnellen Hybrid-AF-System überzeugen.
Sony A7s
Spiegellose Vollformat-Systemkamera

Die neue Sony A7s kommt mit äußerst lichtempfindlichen 12,2-Megapixel-Sensor und beherrscht die Aufnahme von Videos in 4k-Auflösung.
Sony A5100 Release Preis
Spiegellose Systemkamera

Die neue Sony A5100 kombiniert die Maße der A5000 mit den Tugenden der A6000. Alle Infos zu Release und Preis.
Sony A7 II
Vollformat-Systemkamera

Die neue Sony A7 II soll die Kritikpunkte an der Vorgängerin beheben und kommt mit 5-Achsen-Bildstabilisierung und besserem Autofokus.