Sony Alpha 550/500 - Die neue Generation

Mit den beiden neuen Modellen α500 und α550 erweitert Sony sein Angebot an Digital-SLRs. Beide sind anstelle der in der in dieser Klasse Sony-typischen

image.jpg

© Archiv

Mit den beiden neuen Modellen α500 und α550 erweitert Sony sein Angebot an Digital-SLRs. Beide sind anstelle der in der in dieser Klasse Sony-typischen CCD-Sensoren jetzt mit Exmor-CMOS-Bildwandlern im 23,4 x 15,6 mm großen APS-C-Format ausgestattet, bei der α550 mit 14 Megapixel und bei der α500 mit 12 Megapixel. Anders als bei bisherigen Alpha-Modellen kann das Bild direkt vom Aufnahmesensor für den Autofokus und Live-View genutzt werden. So ist eine exaktere Kontrolle des Bildergebnisses - mit den Auswirkungen vorgenommener Kameraeinstellungen schon vor der Aufnahme - möglich, als sie das Bild vom zweiten Sensor im Prismengehäuse bietet. Der ist aber nach wie vor vorhanden und für den Quick-AF-Modus zuständig. Die schnelle Auslesung erlaubt jetzt mit 4 B/s auch schnellere Bildserien im Live-View-Modus.

Bei den Monitoren zeigt sich der zweite wichtige Unterschied zwischen den neuen Modellen. Die α550 bietet einen überdurchschnittlich hoch auflösenden 3"-LCD-Monitor mit 307.000RGB-Pixeln, während die α500 sich mit dem üblichen 2,7"-LCD-Monitor und 76.800 RGB-Pixel bescheidet. Beide erlauben maximal 14fache Vergrößerung für die exakte manuelle Fokussierung. Die Spiegelprismen-Sucher kommen auf eine effektive Vergrößerung von 0,53x. Die Funktionen des AF- und Belichtungs-Systems von α550/α500 sind weitgehend von der im Frühjahr vorgestellten a380 bekannt. Neu bei beiden ist die A-HDR-Funktion, mit der die Kameras zwei Aufnahmen zu einem HDR-Bild zusammenrechnen.

Der Steadyshot-Sensor-Bildstabilisator von α550 und α500 verspricht 2,5 - 4 Zeitenstufen längerer Freihandgrenze. Der Sensor-Staubschutz gehört zum Sony-Standard und auch der typische Eye-Start-Sensor fehlt nicht. Der integrierte Blitz hat mit LZ 12 eine nominell leicht höhere Leistung und erlaubt entfernungsabhängige ADI-Blitzbelichtungssteuerung mit kabellos gesteuerten externen Systemblitzen. Die neuen Alphas speichern ihre RAW- und JPEG-Dateien wahlweise auf MS Pro Duo und SD-Karten. Anders als die kompakteren Einsteiger-Alphas nutzen α550 und α500 wieder die etwas größeren Akkus des Typs NP-FM500H mit 1650 mAh, der für rund 950 bis 1000 Fotos pro Ladung gut sein soll.

Anders als vielfach erwartet, bieten die neuen Sony Mittelklasse-SLRs keine HD-Video-Funktion. Dennoch weisen sie eine Mini-HDMI-Buchse für den Anschluss zur Bildbetrachtung auf HD-TV-Geräten. Diese unterstützt die "Bravia-Link"-Verbindung, mit der dann die komfortable Kamerasteuerung per TV-Fernbedienung möglich ist.

Der optional verfügbare Handgriff VG-B50AM fasst zwei zusätzliche Akkus (NP-FM500H) und soll die Zahl der möglichen Aufnahmen bei der α500 auf 2.000 und bei der α550 auf 1.900 Bilder erhöhen.

Die Kameras sind ab Oktober sowohl solo als in preisgünstigen Sets erhältlich. Die Gehäuse kosten 850 bzw. 700 Euro, für 100 Euro mehr gibt es das 3,5-5,6/18-55 mm Standard-Zoom dazu, für 300 Euro mehr dieses und das 4-5,6/55-200 mm Tele-Zoom.

Download: Tabelle

www.sony.de

image.jpg

© Archiv

Alpha 550
image.jpg

© Archiv

Alpha 500
image.jpg

© Archiv

Alpha 500
image.jpg

© Archiv

Alpha 500 mit dem optionalen Handgriff VG-B50AM

Mehr zum Thema

Sony A7 II
Vollformat-Systemkamera

Die neue Sony A7 II soll die Kritikpunkte an der Vorgängerin beheben und kommt mit 5-Achsen-Bildstabilisierung und besserem Autofokus.
Canon EOS 5DS und 5DS R
50-Megapixel-DSLR

Canon hat neue Spiegelreflexkameras mit einem 50,6-Megapixel-Vollformat-Sensor vorgestellt. Die beiden Modelle Canon EOS 5DS und EOS 5DS R…
Fujifilm X-T10 mit Aufklappblitz
Spiegellose Systemkamera

Der Nachfolger der X-T1 wird kleiner und günstiger. Die spiegellose Systemkamera mit 16,3 Megapixeln soll ab Sommer erhältlich sein.
Canon EOS-1D X Mark II
Profi-DSLR

Die neue Canon EOS-1D X Mark II bringt zahlreiche Verbesserungen. Wir haben alle Details zu Features, Preis und Verkaufsstart.
Sony Alpha 6300
Systemkamera

Die neue Sony Alpha 6300 soll beim Autofokus gleich zwei Rekorde in der Klasse der APS-C-Systemkameras brechen.