Digitale Fotografie - Test & Praxis
Spiegellose Vollformat-Systemkamera

Sony A7R III vorgestellt: Alles zu Preis, Release und technischen Daten

Besserer AF, zwei SD-Card-Slots, USB-C und mehr: Sony verbessert mit der A7R III sein Flaggschiff der Alpha-7-Serie. Hier alles zu Preis, Release und technischen Daten.

Sony A7R III Preis Release Specs

© Sony

Die neue Sony A7R III ist das neue Flaggschiff der Alpha-7-Serie.

Die Sony-Alpha-7-Serie hat mit großen Vollformatsensoren in kompakten Gehäusen viele Fotografen von klassischen DSLRs in die Welt der spiegellosen Systemkameras gelockt. Nun präsentiert Sony mit der A7R III das neue Flaggschiff der Serie und rüstet dieses mit verschiedenen neuen Features auf. Wir fassen alle wichtigen Infos zu Preis, Release und technischen Daten zusammen.

Schnellere Serienbilder - auch im Silent-Modus

Die Sony A7R III ist wie die Vorgängerin mit einem rückwärtig belichteten Exmor-R-Vollformatsensor ausgestattet, der mit 42,4 Megapixeln auflöst. Zu diesem gesellt sich ein neuer BIONZ X Prozessor, der die Verarbeitungsgeschwindigkeit um das 1,8fache steigern soll. Der ISO Bereich von 100 bis 32.000 ist erweiterbar auf ISO 50 bis 102.400. Der Dynamikumfang im unteren ISO-Bereich liegt bei 15 Blendenstufen.

Für schnellere Serienbilder soll auch der verbesserte Autofokus der Sony A7R III sorgen. Dieser kann auf 399 Phasendetektions-Punkte und 425 Kontrast-Autofokuspunkte zurückgreifen - eine deutliche Aufstockung gegenüber der Sony A7R II​. Pro Sekunde können bis zu zehn Bilder aufgenommen werden - auch im Silent-Shutter-Modus. In Reihe sind mit der neuen Spiegellosen 76 JPEG/RAW Bilder oder 28 unkomprimierte RAW-Fotos möglich.​

Zahlreiche Detailverbesserungen

Das ist nicht die einzige Neuerung an der Hardware: Die A7R III erbt den OLED-Sucher der Sony A9​ mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde. Der Monitor bietet nun 1,44 Millionen Pixel und wird erstmals von einem Joystick flankiert.

Für Videofilmer bietet die A7R III 4K-Aufnahmen mit 3.840 x 2.160 Pixeln. Unterstützt wird unter anderem das Super 35-mm-Format ohne Pixel-Binning, so dass 5K-Daten erfasst werden können. Neu ist außerdem eine Hybrid-Log-Gamma-Aufnahmefunktion für die Weiterbearbeitung als HDR-Video.

Um die großen Datenmengen speichern zu können, bietet die Sony A7R III nun zwei SD-Speicherkartenslots, von denen einer den UHS-II-Standard unterstützt. Sony wechselt zudem bei der A7R III auf Akkus der neuen Z-Serie, die eine 2,2fach höhere Laufzeit bieten sollen. Dazu findet sich am Gehäuse nun neben einem Micro-USB- auch ein USB-3.1-Anschluss vom Typ C.

Preis und Verfügbarkeit

Die Sony A7R III soll in Deutschland zum Preis von 3.500 Euro auf den Markt kommen. Als Termin für den Verkaufsstart in Europa nennt Sony bisher grob den November 2017.

Mehr lesen

Sony Alpha 9 mit Objektiv
Praxis-Test und Tipps

Was leisten Sonys Überflieger A 9 und der 42-MP-Vollformater A7R Mark II in der Praxis? Wir stellen Funktionen vor und geben Tipps.

Mehr zum Thema

Sony Alpha 6300
Systemkamera

Die neue Sony Alpha 6300 soll beim Autofokus gleich zwei Rekorde in der Klasse der APS-C-Systemkameras brechen.
Sony A9 Preis Ausstattung Release
Neuer Angriff auf die Spitzenklasse

Die Alpha-Serie erhält ein neues Flaggschiff: Die spiegellose Vollformatkamera Sony A9 geht in direkte Konkurrenz zu den Profi-DSLRs von Canon und…
Sony Alpha 9 mit Objektiv
Systemkamera

Die Sony A9 ist perfekt für Sportfotografen: schneller Autofokus, 20 Bilder pro Sekunde und 24 Megapixel. Ob die Bildqualität mithält, zeigt unser…
Sony Alpha 9 mit Objektiv
Praxis-Test und Tipps

Was leisten Sonys Überflieger A 9 und der 42-MP-Vollformater A7R Mark II in der Praxis? Wir stellen Funktionen vor und geben Tipps.
Canon EOS M100 Preis Release
Spiegellose Systemkamera

Die neue Canon EOS M100 positioniert sich als kompakte, spiegellose Systemkamera im Einsteigersegment. Hier alle Daten zu Preis, Release und Features.