Gerüchteküche

Skype-Quellcode beim russischen Geheimdienst?

Die englische Presseagentur Bloomberg berichtet mit Bezugnahme auf die russische Tageszeitung Vedomosti, Microsoft beabsichtige, eventuell den Sourcecode der soeben erworbenen VoIP-Software Skype samt Verschlüsselungscodes für die Gesprächsübertragungen dem russischen Geheimdienst FSB zu überlassen.

image.jpg

© Skype

Der FSB ist der direkte Nachfolger des KGB. Die Moskauer Zeitung Vedomosti berichtet, der FSB habe bereits gute Beziehungen zum Softwareriesen und Zugriff auf den Code anderer Microsoft-Produkte.

Die Weitergabe des Codes und der Verschlüsselungsalgorithmen der bisher als abhörsicher geltenden VoIP-Software Skype wäre natürlich für viele Geheimdienste von Interesse, wäre doch damit eine Tür geöffnet, um Gespräche zwischen missliebigen Bürgern, Dissidenten und Kriminellen abhören zu können. Bloomberg will nun herausgefunden haben, dass sich Microsoft seit der Skype-Übernahme Anfragen von Polizei und Nachrichtendiensten in dieser Hinsicht kooperativ zeigt.

Microsoft sagte zu den Meldungen nur knapp, es sei nichts Wahres daran. Man habe nicht die Absicht, den Quellcode von Skype Dritten zugänglich zu machen.

Mehr zum Thema

Firefox
Suggested Tiles

Mozilla stellt das neue Werbe-Feature Suggested Tiles für Firefox vor. Der Browser wird künftig Anzeigen auf Basis der Browser-Historie anzeigen.
Skype
Schwerer Bug

Nutzer von Skype auf Windows, Android und iOS sollten sich vor einem schweren Bug in Acht nehmen. Eine Nachricht mit einer bestimmten Zeichenkette…
Threema Logo
Sichere Whatsapp-Alternative

Die sichere Whatsapp-Alternative Threema ist für kurze Zeit auf 99 Cent reduziert. Den Download gibt es für iOS, Android und Windows Phone.
Neue Snowden-Enthüllungen offenbaren eine deutsche Beteiligung.
Nutzerdaten in Gefahr

VPN-Tools haben Sicherheitslücken. Nutzerdaten können offengelegt werden. Schuld sind neben den Entwicklern die Provider und…
Firefox
Notfall-Patch jetzt installieren

Installieren Sie jetzt das Firefox-Update 39.0.3! Cyberkriminelle nutzen eine Sicherheitslücke aktiv aus, um gespeicherte Daten zu stehlen.