Messenger

Lösung für Login- und Absturzprobleme bei Skype

Seit heute haben viele Skype-Nutzer mit Log-in Problemen in Skype zu kämpfen. Schlimmer noch: Viele Skype-Clients stürzen einfach beim Anmelden an das Skype-Netzwerk ab. Auch bei uns trat dieses Problem auf - eine erste Lösung gibt es bereits.

image.jpg

© Skype

Es war gegen 12:30 Uhr, als es auch bei uns passierte: Skype beendete sich plötzlich mit einer Absturzmeldung, ein erneuter Aufruf sorgte erneut für die allgemeine Schutzverletzung. Wir waren nicht die Einzigen: Weltweit meldeten User über Dienste wie Twitter Probleme, und die Skype-Seiten, vor allem das Skype-Forum, waren nur noch schlecht erreichbar.

Der Fehler ist hartnäckig: Nach einem Neustart des Windows-Systems verabschiedet sich Skype weiterhin direkt bei der Anmeldung mit einer Schutzverletzung. Versucht man eine Deinstallation und Neuinstallation des Clients, gibt es auch weiterhin einen Absturz.

Da bei einer Neuinstallation trotz Deinstallation nicht nach den Nutzerdaten gefragt wird, löschten wir nach einer Deinstallation alle übrig gebliebenen Ordner:"Skype", "Skype Extras" und "SkypePM" unter "Programme" (bzw. "Programme (x86)"), "ProgramData" sowie den Unterordnern von "Benutzer\Benutzername\AppData". Nach der Neuinstallation funktionierte Skype wieder.

Inzwischen hat sich Skype selbst gemeldet , der Lösungsweg kommt ohne Neuinstallation aus und löscht nur eine einzige Datei:Beenden Sie Skype - sofern es sich nicht bereits selbst beendet hat, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Icon rechts unten in der Systemleiste klicken und "Beenden" wählen. Gehen Sie in der Systemsteuerung in die "Ordneroptionen" (unter Windows XP auch in den Einstellungen des Windows-Explorers zu finden) und stellen Sie die Optionen unter "Ansicht" so ein, dass versteckte Dateien und Ordner angezeigt werden.Gehen Sie jetzt in den Windows-Explorer und geben Sie in der Adressleiste ein "%appdata%\skype". Damit wird Ihnen der Ordner angezeigt, in dem Skype (Download) seine Einstellungen speichert. Löschen Sie jetzt die Datei shared.xml.Beim nächsten Neustart von Skype, der jetzt erfolgreich sein sollte, wird dieses File wieder angelegt.

Was nach der offiziellen Anweisung etwas kompliziert klingen mag, lässt sich auch einfacher mit einer einzelnen DOS-Zeile erreichen: Öffnen Sie unter "Zubehör" die Windows-"Eingabeaufforderung" (unter Windows 7 oder Vista ggf. mit Administratorrechten) und tippen Sie folgende Zeile:del %appdata%\skype\shared.xml

P.S.: Mac-OS-X-Anwender finden unter "~/Library/Application Support/Skype" die zu löschende shared.xml.

Skype-Einstellungen im Dateimanager von Windows 7

© Archiv

Die Skype-Absturzprobleme lassen sich anscheinend durch Löschen der Datei "shared.xml" im Skype-Einstellungsordner beheben.

Mehr zum Thema

Update für Skype 4.0: Die Skype-Macher bügeln Bugs aus und mehr.
Abmelden, Bugs & Co.

Skype 4.0-Nutzer mit Android-Geräten klagten über Probleme beim An- und Abmelden sowie über Bugs. In Kürze soll nun ein Update zum Download…
Skype für Windows Phone 7 wird nicht mehr zum Download verfügbar sein.
Einspieler im Online-Telefonat

Seit Microsoft Audio-Werbung für Skype eingeführt hat, häufen sich die Beschwerden der Nutzer. Besonders ärgert man sich über den Umstand, dass…
Skype für Windows Phone 7 wird nicht mehr zum Download verfügbar sein.
Skype für WP7

Skype für Windows Phone 7 wird nicht mehr zum Download verfügbar sein. Nutzer der App müssen auf Windows Phone 8 umsteigen.
skype, update, design, windows, mac
Skype für Mac und Windows

Microsoft präsentiert Skype 7 für Mac und Windows mit neuem Design. Zudem wurde die Smartphone-Version mit einigen Neuerungen aufgefrischt.
Skype
Schwerer Bug

Nutzer von Skype auf Windows, Android und iOS sollten sich vor einem schweren Bug in Acht nehmen. Eine Nachricht mit einer bestimmten Zeichenkette…