Menü

Cloud-Speicher SkyDrive-Update mit individueller Ordner-Synchronisation

Microsoft hat ein Versionsupdate für seine Online-Speicherlösung SkyDrive veröffentlicht. Eine wichtige Neuerung ist, dass User nun für jeden Client bestimmen können, welche Ordner via Cloud synchronisiert werden sollen.
SkyDrive-Homepage © Screenshot, http://www.windowslive.de/skydrive/
SkyDrive bekommt neue Funktionen. Wie bei DropBox können Ordner nun individuell synchronisiert werden.

Microsoft hat Neuigkeiten zu SkyDrive veröffentlicht. Einerseits hat sich die Zahl der Nutzer in den vergangenen sechs Monaten nahezu verdoppelt und andererseits gibt es ein Update für die Cloud-Software. Dieses Update bringt SkyDrive-Nutzern eine sinnvolle und wichtige Neuerung. Ab sofort können – etwa wie bei der Dropbox – einzelne Ordner ausgewählt werden, die über den Cloud-Dienst auf einzelnen Geräten synchronisiert werden sollen.

Damit lassen sich komplette Dateiarchive etwa auf einem Hauptrechner oder etwa einem NAS verwalten, während auf einem Smartphone unterwegs lediglich die Fotos oder die Musik auf dem aktuellen Stand gehalten werden sollen. Die neuen SkyDrive-Apps sind für Windows-PCs, Mac-Computer und Smartphones wie Tablets auf Basis von Windows Phone, Android und iOS verfügbar. Bei Windows Phone hat Microsoft zudem Performance-Verbesserungen implementiert.

Mehr lesen

Außerdem gibt es für Windows-Phone-Nutzer Verbesserungen  bei der Oberfläche der SkyDrive-Software sowie bessere Such- und Upload-Möglichkeiten. Android-Nutzer können bei SkyDrive ab sofort Dateien von einer SD-Karte via SkyDrive in die Cloud hochladen. Ebenso ist bei der SkyDrive-Version für das Google-Betriebssystem ab sofort die Möglichkeit integriert, Dateien und Ordner umzubenennen.

Auf der offiziellen Webseite finden Interessierte den Blog-Eintrag zu den SkyDrive-Nutzerzahlen und dem Update . Zur Veranschaulichung der neuen SkyDrive-Features hat der Windows-8-Entwickler begleitend ein Video veröffentlicht, das wir Ihnen im Folgenden zeigen können. Wer mehr zu SkyDrive und anderen Cloud-Lösungen erfahren möchte, der schaut in unseren Artikel mit sieben Cloud-Diensten im Test.

SkyDrive: neue Synchronisations-Features

 
x