Microsoft-Cloud

SkyDrive bietet neue Funktionen und braucht einen neuen Namen

Jetzt ist es amtlich: Microsoft wird den Namen seines Cloud-Dienstes SkyDrive ändern müssen. Gleichzeitig bietet der Online-Dienst seinen Nutzern diverse Verbesserungen und Erweiterungen an.

Es gibt neue Updates und Nachrichten für und über SkyDrive.

© Microsoft

Es gibt neue Updates und Nachrichten für und über SkyDrive.

Bereits vor etwa einem Monat hatte Microsoft einen Rechtsstreit gegen das Pay-TV-Unternehmen BSkyB (British Sky Broadcasting Group) um den Markennamen "SkyDrive" verloren. Das Gericht sah eine Verwechslungsgefahr des Microsoft-Dienstes "SkyDrive" mit dem vom britischen Fernsehsender betriebenen Dienst "Sky Store & Share". Microsoft hatte zunächst eine Berufung gegen diese Entscheidung des "England and Wales High Court" angekündigt.

Gestern gaben die beiden Unternehmen nun eine Einigung bekannt. Microsoft verzichtet auf eine Berufung und darf im Gegenzug den bisherigen Namen für eine Übergangszeit weiter nutzen. Wie lange diese Übergangszeit dauern und wie der neue Name lauten wird, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Die neuen Features, mit denen Microsoft seine User bei Laune halten will, betreffen vor allem das Teilen und Bearbeiten von Fotos. So können jetzt mehrere Benutzer gleichzeitig Dateien bearbeiten. Hochaufgelöste Bilder sind jetzt in maximaler Auflösung zu sehen und animierte GIF-Bilder können nicht mehr nur statisch betrachtet werden. Auch die "Shared"-Ansicht wurde übersichtlicher gestaltet.

Ein neu eingebundener Editor unterstützt das Bearbeiten von TXT, HTML, CSS und JavaScript Dateien. Entwickler werden sich über die neue Syntax-Hervorhebung und das Autovervollständigen für HTML, CSS und JavaScript freuen. Für den Zugriff auf diese Daten und Funktionen gibt es auch die Windows-App, Mac-Software und Mobil-App sowie die lokalen Windows-Ordner. Die Neuerungen bieten diese Möglichkeiten nun auch in der Web-App.

Mehr zum Thema

Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Updates sperren

Windows 10 Home installiert Windows Updates automatisch - für Nutzer nicht immer optimal. Ein Microsoft-Tool erlaubt nun doch mehr Kontrolle.
Windows 10: Wallpaper von Khaos VFX
Update-Fehler

Das Gratis-Update sorgt weiter für Probleme: Windows 10 lässt sich nicht aktivieren. Wir zeigen mögliche Lösungen für häufige Update-Fehler.
Windows 10 Betrug führt zu Ransomware
Vorsicht vor Erpressungs-Trojaner

Der Windows 10 Release ruft Betrüger auf den Plan. Hinter einer vermeintlichen Microsoft-Mail mit einem "Free Update" verbirgt sich ein…
Kurz vor dem Windows-10-Release zeigen die PC-Absätze weiter steil nach unten.
Update wird nicht angezeigt

Nach dem Windows-10-Release haben viele Nutzer immer noch keine Benachrichtigung zum Update erhalten. Wann ist der Download für alle verfügbar?
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Keine Treiber

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche…