iPad App

Sitecom bringt erste DLNA zertifizierte iPad-Applikation heraus

Das Heimnetzwerk als Multimediaschaltzentrale nutzen - Bilder, Fotos, Videos und Clips auf den verschiedensten Geräten über kabellose Verbindungen sharen und ansehen. Kompatibilität zwischen den Geräten verschiedenster Hersteller wäre hierbei ein Muss. Diese Kompatibilität soll DLNA nun schaffen. Die Digital Living Network Alliance verbindet die unterschiedlichsten DLNA zertifizierten Multimedia-Geräte und soll den Austausch von Daten im eigenen Netzwerk vereinfachen. Mit der "iMedia Control for iPad"-App kann dies nun über das iPad gesteuert werden.

Sitecom bringt mit der iMedia Control App die erste DLNA zertifizierte iPad Applikation heraus

© Sitecom

Die iMedia Control for iPad App kann Daten von vernetzten Geräten verschiedener Hersteller mit DLNA zertifizierung darstellen und an Ausgabegeräte verweisen.

Das Prinzip hinter Digital Living Network Alliance ist die Vision einer vollständig vernetzten digitalen Wohnumgebung, "(...)in der Anwender Geräte unabhängig vom Hersteller miteinander verbinden und einfach ihre Inhalte genießen können", erklärt Nidhish Parikh, Vorsitzender und Präsident der DLNA. Die erste DLNA zertifizierte App für das iPad, das von Sitecom entwickelte "iMedia Control for iPad", ist eine Steuerungsmatrix, die den Zugriff auf die Daten im Heimnetzwerk einfach und intuitiv gestalten soll.

Die App sucht nach ihrer Installation automatisch nach DLNA zertifizierten Digital Media Servern wie zum Beispiel Netzwerkspeicher und kann ohne zusätzliche Konfiguration auf diese zugreifen. Außerdem kann die App auf Inhalte zugreifen, die auf Windows-Computern mit Windows Media Player gespeichert sind. Voraussetzung dafür ist, dass diese Computer mit dem Heimnetzwerk verbunden sind, und dass die Option "Medienfreigabe" aktiviert wurde. Für die Wiedergabe auf dem Fernseher sucht "iMedia Control for iPad" im Heimnetzwerk automatisch nach DLNA zertifizierten Medienabspielgeräten wie z.B. dem Sitecom MD-272 HDD TV Media Player und dem Sitecom MD-273 Network TV Media Player. Zusätzlich können Inhalte auch direkt auf dem iPad selbst abgespielt werden, soweit die Dateiformate vom Gerät unterstützt werden.

Es können verschiedene Mediendateien gleichzeitig auf verschiedenen Wiedergabegeräten abgespielt werden. Zusätzlich lässt sich die App auch parallel zu anderen iPad Apps nutzen. So werden beispielsweise Filme weiterhin auf den Fernseher gestreamt, während eine andere Applikation aktiv auf dem iPad ausgeführt wird. Zusätzlich bietet "iMedia Control for iPad" eine Suchfunktion, mit der sich einzelne Titel oder Filme auch in sehr großen Mediatheken schnell und einfach finden lassen.

Die "iMedia Control for iPad"-App ist ab sofort als kostenloser Download im iTunes App Store erhältlich.

Mehr zum Thema

Pokémon Day
Pokémon-Jubiläum

Pokémon gibt es bereits seit 21 Jahren. An den Feierlichkeiten zum Pokémon Day nimmt auch Pokémon GO teil. Im Spiel taucht ein limitiertes Pikachu…
RyZen: AMDs neuer Prozessor bietet Top-Leistung zum günstigen Preis.
Endlich offiziell

AMD hat drei Achtkerner der RyZen-R7-Serie offiziell vorgestellt. Der Release-Termin ist bekannt – ebenso wie Euro-Preise und neue Daten aus…
Pokémon GO Attacke Balance Update
Nerf für Heiteira?

Niantic hat ein Balance-Update für Pokémon GO ausgerollt, das viele Attacken anpasst und den Arenakampf beeinflusst. Wir erklären die Änderungen.
Google Konto ausgeloggt Warnung
"Ihr Google-Konto wurde geändert"

Über Nacht wurden viele Google-Nutzer unerwartet aus Sicherheitsgründen auf Android-Smartphones und iPhones ausgeloggt. Was steckt hinter der…
Pokémon GO Rabauz entwickeln
Trick

Rabauz kam mit der 2. Generation zu Pokémon GO. Wir verraten, wann er sich zu Kicklee, Nockchan oder Kapoera entwickeln lässt.