iPad App

Sitecom bringt erste DLNA zertifizierte iPad-Applikation heraus

Das Heimnetzwerk als Multimediaschaltzentrale nutzen - Bilder, Fotos, Videos und Clips auf den verschiedensten Geräten über kabellose Verbindungen sharen und ansehen. Kompatibilität zwischen den Geräten verschiedenster Hersteller wäre hierbei ein Muss. Diese Kompatibilität soll DLNA nun schaffen. Die Digital Living Network Alliance verbindet die unterschiedlichsten DLNA zertifizierten Multimedia-Geräte und soll den Austausch von Daten im eigenen Netzwerk vereinfachen. Mit der "iMedia Control for iPad"-App kann dies nun über das iPad gesteuert werden.

Sitecom bringt mit der iMedia Control App die erste DLNA zertifizierte iPad Applikation heraus

© Sitecom

Die iMedia Control for iPad App kann Daten von vernetzten Geräten verschiedener Hersteller mit DLNA zertifizierung darstellen und an Ausgabegeräte verweisen.

Das Prinzip hinter Digital Living Network Alliance ist die Vision einer vollständig vernetzten digitalen Wohnumgebung, "(...)in der Anwender Geräte unabhängig vom Hersteller miteinander verbinden und einfach ihre Inhalte genießen können", erklärt Nidhish Parikh, Vorsitzender und Präsident der DLNA. Die erste DLNA zertifizierte App für das iPad, das von Sitecom entwickelte "iMedia Control for iPad", ist eine Steuerungsmatrix, die den Zugriff auf die Daten im Heimnetzwerk einfach und intuitiv gestalten soll.

Die App sucht nach ihrer Installation automatisch nach DLNA zertifizierten Digital Media Servern wie zum Beispiel Netzwerkspeicher und kann ohne zusätzliche Konfiguration auf diese zugreifen. Außerdem kann die App auf Inhalte zugreifen, die auf Windows-Computern mit Windows Media Player gespeichert sind. Voraussetzung dafür ist, dass diese Computer mit dem Heimnetzwerk verbunden sind, und dass die Option "Medienfreigabe" aktiviert wurde. Für die Wiedergabe auf dem Fernseher sucht "iMedia Control for iPad" im Heimnetzwerk automatisch nach DLNA zertifizierten Medienabspielgeräten wie z.B. dem Sitecom MD-272 HDD TV Media Player und dem Sitecom MD-273 Network TV Media Player. Zusätzlich können Inhalte auch direkt auf dem iPad selbst abgespielt werden, soweit die Dateiformate vom Gerät unterstützt werden.

Es können verschiedene Mediendateien gleichzeitig auf verschiedenen Wiedergabegeräten abgespielt werden. Zusätzlich lässt sich die App auch parallel zu anderen iPad Apps nutzen. So werden beispielsweise Filme weiterhin auf den Fernseher gestreamt, während eine andere Applikation aktiv auf dem iPad ausgeführt wird. Zusätzlich bietet "iMedia Control for iPad" eine Suchfunktion, mit der sich einzelne Titel oder Filme auch in sehr großen Mediatheken schnell und einfach finden lassen.

Die "iMedia Control for iPad"-App ist ab sofort als kostenloser Download im iTunes App Store erhältlich.

Mehr zum Thema

TechNite Version 23
Video
TechNite Folge 23

Für die neueste Folge der Webwochenshow ging die Redaktion auf die Straße und fragte Passanten nach ihrem Kenntnisstand zu den Themen 4K Ultra HD…
Michael Schenker im video Interview
Video
UHD Blu-ray und Lebenswerk-Award

Ein Rockstar in der Heimkinowelt: Michael Schenker ist derzeit mit Temple Of Rock auf Erfolgskurs und spielte für inakustik die weltweit erste Musik…
© wk1003mike / shutterstock
Sicherheit

Wer sich einen Erpressungs-Trojaner (Ransomware) eingefangen hat, bekommt mit Glück das passende Tool zur Entschlüsselung seiner Daten.
Nvidia Titan X: Release & Preis
Geforce Titan X Nachfolger

Nvidia hat den Nachfolger der Geforce Titan X vorgestellt. Dieser heißt ohne Geforce-Branding einfach Titan X. Release ist am 2. August für 1.200…
Sapphire Radeon RX 470 Nitro
Einsteiger-Grafikkarten

Im Netz kursieren Neuigkeiten zu den Einsteiger-Grafikkarten Radeon RX 470 und RX 460 von AMD. Es gibt angebliche Release-Termine und Bilder.