Leserumfrage

Ist Buchhaltungs-Software zu kompliziert?

Mit einer Buchhaltungs-Software lassen sich nicht nur Daten für den Steuerberater optimal vorbereiten und dadurch diesem Zeit und dem Unternehmen Kosten sparen. Vielmehr verschafft die eigene Buchhaltung einen perfekten Überblick über die Geschäftslage. Dennoch zögern viele kleine Unternehmen, Buchhaltungs-Software einzusetzen. Sie auch? Wir wollen wissen, warum das so ist.

Buchhaltungssoftware ist zu kompliziert?

© vgstudio - Fotolia.com

Buchhaltungssoftware ist zu kompliziert?

Nehmen Sie an unserer Leserumfrage teil!

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Die eigene Buchhaltung schreckt immer noch viele kleine Unternehmen und Selbstständige ab. Zu kompliziert, zu komplex, und dazu auch noch arbeitsintensiv und langweilig. Ist das wirklich so? Eigentlich macht Buchhaltung das eigene Geschäft erst spannend. Denn Buchhaltung verschafft jedem Unternehmen einen Rundumblick über die Entwicklung: Sie sehen, wie die Geschäftsentwicklung in der Vergangenheit war, sehen jederzeit die aktuelle Lage und können auch für die zukünftige Zeit bereits Tendenzen erkennen. Eine optimale Situation. Nicht nur für Sie persönlich, sondern auch für den Steuerberater, mit dem Sie zusammenarbeiten. Denn er erhält bereits optimal vorbereitete Daten, um diese für das Finanzamt schnell aufbereiten zu können.

Eigene Buchhaltung im Unternehmen - Pro und Contra

Als Unternehmer oder Selbstständiger haben Sie die Wahl, Buchhaltung selbst zu erledigen oder komplett über den Steuerberater erledigen zu lassen. Bei der Entscheidung werden sowohl Pro- als auch Contra-Argumente in die Waagschale geworfen. Und die Kriterien für eine Entscheidung für oder gegen die eigene Buchhaltung sind höchst interessant. Ist Buchhaltung wirklich so kompliziert, wie oft behauptet? Ist die Anschaffung einer Buchhaltungs-Software tatsächlich zu teuer und deren Installation zu komplex? Oder überwiegen positive Aspekte, allen voran der immer tagesaktuelle Einblick in die gesamten Unternehmensdaten?

An der Umfrage teilnehmen

unsere Leserumfrage

Wie erledigen Sie Ihre Buchhaltung?

Kaufmännische Software im Einsatz ist eines der Themen, mit denen wir uns redaktionell immer wieder befassen. Aus diesem Grund starten wir in Zusammenarbeit mit Lexware eine Leserumfrage, in der wir Ihre Meinung zum Thema Buchhaltung erfahren möchten.

Wie erledigten Sie als Unternehmer oder Selbstständiger Ihre Buchhaltung? Setzen Sie auf Dienstleister? Setzen Sie bereits Software ein? Haben Sie negative oder positive Erfahrungen mit Buchhaltungs-Software im Einsatz gemacht? Was sind Ihrer Meinung nach Gründe für oder gegen das eigene Führen der Buchhaltung? Was sind Kriterien, die erfüllt sein müssen, damit Sie Ihre Buchhaltung selbst erledigen oder optimal für den Steuerberater aufbereiten? All das möchten wir von Ihnen wissen. Beantworten Sie einfach unsere Fragen online und teilen Sie uns Ihre Beweggründe und Ihre Meinung mit.

Ihre Meinung ist uns wichtig! Nehmen Sie an unserer Leserumfrage teil! Teilnahmeschluss ist der 15.1.2013. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mehr zum Thema

Mit cobra CRM PLUS bleiben Fristen im Blick
Best Practice

Dank eines CRM-Systems der Konstanzer Software-Schmiede cobra hat die P&P Gruppe Bayern die Mängel und Fristen bei Bauvorhaben stets im Blick.…
Qualitätsprüfung mit der richtigen Software
Ratgeber: "Outsourcing"

IDC zeigt in einer aktuellen Testing-Studie, woran es in den Firmen mangelt, wenn sie neue Software auf ihre Praxistauglichkeit prüfen. Um Probleme…