Virenschutz

Sicherheitsproblem bei F-Secure

Ausgerechnet den renommierten Hersteller von Virenschutz-Programmen F-Secure hat's erwischt: Durch einen Fehler in einer Programmdatei können sich Computer beim Besuch bestimmter Webseiten infizieren.

image.jpg

© PC Magazin

software, tools, anti-virus

Der Fehler betrifft die Programme F-Secure Anti-Virus und Internet Security in den Versionen von 2010 und 2011 sowie Version 9 des F-Secure Protection Service. Er sitzt im ActiveX-Modul fsresh.dll und kann sich somit nur auswirken, wenn jemand den Internet Explorer verwendet.

Ein Patch zur Schließung der Lücke ist inzwischen fertig und wird über die automatischen Updates der F-Secure-Programme verteilt. Anwender, die automatische Updates zulassen, müssen nach Angaben von F-Secure keine weiteren Maßnahmen ergreifen.

Mehr zum Thema

Mit Evernote Clearly ungestört online lesen
Browser Plug-in

Im Internet gibt es viel interessante Dinge zu lesen, aber auch Ablenkungen zu Hauf. Evernote Clearly blendet sie aus und hilft so dabei, sich aufs…
Mozilla Firefox Logo
Internet-Browser

Die Mozilla Foundation und Google haben eine neue Vereinbarung getroffen. Dadurch sicherten sich die Entwickler von Firefox weitere drei Jahre…
Firefox und Google

Google und Mozilla haben vor kurzem den Vertrag verlängert, wonach Google dafür bezahlt, bei Firefox als Standardsuchmaschine eingestellt zu sein.…
Selbstauskunft leicht gemacht
Datenschutz

Eine Vielzahl von Stellen sammeln Daten über die Bürger, allen voran die Schufa, aber auch Adresshändler, Vermietervereine und viele andere mehr.…
image.jpg
Mobile World Congress

Die Mozilla Stiftung will auf dem Mobile World Congress eine Web-Apps-Plattform eröffnen. Mit ihr können Entwickler Apps erschaffen, die ein Nutzer…