Schule aus!

SchülerVZ schließt Ende April 2013 endgültig

Das SchülerVZ schließt zum 30. April 2013 endgültig. Die Abschaltung gaben die Betreiber auf der offiziellen Webseite des Social Networks für Teenager bekannt.

SchülerVZ-Abschaltung_ Das erste Portal der VZ-Netzwerke macht dicht.

© Screenshot: WEKA; schuelervz.de

SchülerVZ-Abschaltung_ Das erste Portal der VZ-Netzwerke macht dicht.

Es kommt nicht überraschend: Die erste Plattform des VZ-Netzwerks muss dich machen. Es trifft das SchülerVZ, die Plattform für Teenager. Die Macher haben bekannt gegeben, dass alle Inhalte der Nutzer zum besagten Datum unwiederbringlich gelöscht werden. Gut drei Wochen haben die Nutzer nun Zeit, ihre Bilder und Nachrichten zu sichern. Die Plattform bestand für rund sechs Jahre. In der Hochzeit waren bis zu 5,8 Millionen Profile gezählt worden. Zuletzt befanden sich laut Berichten nur etwa 200.000 aktive Mitglieder auf den VZ-Webseiten.

Der Untergang der VZ-Netzwerke liegt vor allem an einem: dem heutigen Weltmarktführer Facebook. 2005 ging StudiVZ an den Start und brachte es anfangs auf eine beachtliche Mitgliederzahl unter Studenten. Das Netzwerk wurde anschließend mit MeinVZ auf die Allgemeinheit und mit SchülerVZ auf Teenager ausgeweitet. Mit der steigenden Popularität von Facebook in Deutschland begannen die Zahlen der VZ-Netzwerke zu sinken. Eine Trendwende leitet bislang auch das in jüngerer Zeit gestartete BilderVZ nicht ein.

Das SchülerVZ litt darüber hinaus unter steigenden Kosten durch aufwändigere Auflagen des Jugendschutzes. So stiegen die Ausgaben für das Kontrollieren und Moderieren von Nutzerinhalten. Gleichzeitig fielen die Werbeeinnahmen durch den Nutzerschwund. Der Gewinn nahm stetig ab. Es folgt also ein logischer Schritt: Das Netzwerk macht dicht. Die Mitarbeiter sollen für andere Projekte im Netzwerk eingesetzt werden. Die Mitteilung zur SchülerVZ-Abschaltung lesen Sie auf der offiziellen Webseite.

Haben Sie StudiVZ beziehungsweise MeinVZ genutzt? Oder sind Sie sogar selbst von der SchuelerVZ-Abschaltung betroffen? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Haben Sie Freunde häufiger zu einem Umzug auf Facebook überreden wollen? Oder befindet sich dort vielleicht Ihr gesamter virtueller Freundeskreis? Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen unter redaktion@pc-magazin.de mit. Alternativ schreiben Sie uns auf der Facebook-Seite vom PC Magazin oder auf der Facebook-Seite von PCgo.

Mehr zum Thema

Facebook und Instagram waren am Dienstag für kurze Zeit nicht erreichbar.
Facebook & Instagram down

Die sozialen Netzwerke Facebook und Instagram waren am Dienstagmorgen für kurze Zeit nicht erreichbar. Spekulationen um einen Hackerangriff…
Facebook-Logo
Verbraucherzentrale reicht's

Die neuen Facebook-Nutzungsbedingungen verstoßen laut Verbraucherschützern gegen deutsches Recht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband mahnt…
Whatsapp-Logo
Beliebtester Messenger

Die Erfolgsgeschichte von Whatsapp geht weiter. Wie Gründer Jan Koum mitteilte, nutzen mittlerweile über 800 Millionen Nutzer die von Facebook…
Minds - Facebook-Alternative
Neues Social Network

Das neue soziale Netzwerk Minds positioniert sich als Alternative zu Facebook und setzt dabei auf Verschlüsselung, Open Source und einen…
Social Networks
Berufsunfähig oder nicht?

Facebook darf Nutzerdaten nach gerichtlicher Anordnung nicht zurückhalten. Das ist einem Teil von rund 400 Sozialbetrügern zum Verhängnis geworden.