Ultrabook

Schenker-Notebook mit Intel-ULV-CPU und entspiegeltem 14-Zoll-HD-Display

Das neue 19 Millimeter flache Schenker-Ultrabook "Xirios S402" verfügt über ein stabiles Aluminium-Magnesium-Gehäuse, schnelle SSDs und bis zu 8 GByte RAM. Es ist weitgehend nach Kundenwusch konfigurierbar.

Schenker: Ultrabook Xirios S402.

© Schenker

Schenker: Ultrabook Xirios S402.

Das neue Schenker-Ultrabook Xirios S402 im flachen Aluminium-Magnesium-Gehäuse ist mit einem matten HD-Display mit maximal 1.366 x 768 Bildpunkten ausgestattet, das vom prozessoreigenen Grafik-Kern Intel HD 4000 angesteuert wird. Dank stromsparender Intel-ULV-Prozessoren sollen Akku-Laufzeiten von mehr als 8 Stunden erreicht werden.

Als Besonderheit nennt der Hersteller den - im Gegensatz zu den meisten Ultrabooks - austauschbaren Akku und den insgesamt wartungsfreundlichen Aufbau, der es dem Anwender erlaubt, Lüfter-Reinigungen oder den Austausch von Datenträgern schnell selber durchzuführen.

Wie alle Schenker-Notebooks kann das XIRIOS S402 individuell konfiguriert werden. So sind verschiedene Prozessoren, HDDs oder SSDs und auch die RAM-Ausstattung und das Betriebssystem bei Schenker Notebooks frei wählbar. Die Preise liegen zwischen 679 Euro (Einstieg) und knapp 1.500 Euro (Vollausstattung).

Mehr zum Thema

14-Zoll-Ultrabooks im Test
Vergleichstest

Teilweise können die großen Ultrabooks sogar mit einem separaten Grafikchip aufwarten. Wir sagen Ihnen, welches Modell zu wem passt.
Acer Aspire S3 im Test: Wir testen das Ultrabook mit Windows 8 und Ivy Bridge-Prozessor.
Testbericht

Acer hat das Aspire S3 nun in einer neuen Version mit Ivy-Bridge-Prozessor und Windows 8 auf den Markt gebracht. Wir haben den Test.
Samsung 740U3E Ultrabook
CeBIT 2013

Samsung verpasst seinem Edel-Ultrabook der Serie 7 eine Frischekur. Ab sofort präsentiert sich das Modell 740U3E mit hochauflösendem Touchscreen.
Samsung 900X3E: Wir haben das Ultrabook von Samsung im Test.
Ultrabook-Test

Samsung 900X3E im Test: Dem Ultrabook spendierte Samsung ein Display mit Full-HD-Auflösung. Was das Gerät noch kann, lesen Sie im Testbericht.
Im Test: Vier neue Ultrabooks begeistern mit scharfer Auflösung.
Windows 8.1 und Touch-Screen

Die neuen Top-Ultrabooks begeistern mit einer ultrahohen Display-Auflösung. Wir haben die ersten vier Geräte mit 3200 x 1800 Bildpunkten im Test.