Prozessoren

Sandy Bridge E mit X79-Chipsatz noch in 2011

Das E in Intel Sandy Bridge E steht für Enthusiasts. Der damit korrespondierende CPU-Sockel soll 2011 heißen, und von daher wird Intel versuchen, laut einer aufgetauchten Intel-Roadmap seine Enthusiasten-Plattform namens Romley im vierten Quartal 2011 auf den Markt zu bringen. Er löst den aktuellen Sockel 1366 samt Chipset X58 und die aktuellen Exreme Edition-CPUs Intel Core i7-980X und 990X ab.

Intel Core i7

© intel

intel.de

Technisch wird der X79-Chipsatz Quad-Channel Speichermanagement für DDR3-RAM aufweisen. Von den maximal möglichen 14 SATA-Ports dürfen 10 SATA-3 mit 6-GByte/s-Ports sein. Bei den USB-Ports werden ebenfalls maximal 14 unterstützt, allerdings immer noch keiner davon nativ USB 3.0, sodass die Mainboardhersteller weiterhin die USB-3.0-Unterstützung per zusätzlichem Chip realisieren müssen. Die Anbindung von PCI-Express an den Chipsatz wird erweitert, an Stelle von vier PCI-Express-Lanes bei P67/H67 sind derer beim X79 acht per DMI angebunden.

Vom Vorgänger X58 übernommen würde die Unterstützung für entweder 2 Grafikkarten mit je 16 Lanes oder 4 mit je 8 Lanes.

Wer sich nun wundert, warum bei der Romley-Plattform die Chipsatzbezeichnung X79 lautet und nicht, der Serie gehorchend, X69, der sei daran erinnert, dass dieses Jahr bei den Chipsätzen auch noch die Symbiose aus P67/H67 namens Z67 kommt. Es ist zu vermuten, dass hier zuviel Verwechslungspotenzial vermieden werden soll. Außerdem ist im Q4/2011 die Zeit bis zu Ivy Bridge als nächster Plattform mit 7er-Chipsätzen für Sockel 1155 nicht mehr so weit.

Intel Roadmap 2011

© it.com.cn

Intel Roadmap für 2011

Mehr zum Thema

Alicia Vikander
Video
Videospiel-Verfilmung

Nach dem Reboot der Spiele folgt nun die Neuverfilmung von Tomb Raider. Fans können Lara Croft ab März 2018 in Aktion sehen. Hier geht's zum Trailer.
CCleaner Malware erkennen entfernen
Malware auf Avast-Server

Der CCleaner-GAU geht weiter: Die verteilte Malware soll Tech-Unternehmen ausspionieren. Zudem reicht ein Update als Schutz doch nicht mehr aus.
The Pirate Bay
Mining statt Anzeigen

The Pirate Bay schürfte ungefragt mit der CPU seiner Kunden Kryptowährung. AdBlock Plus entwickelt ein Filter-Update, das die Nutzer schützt.
Goldschürfen mining gold
Harte Zeiten für Gamer

Gamer hoffen auf günstigere Grafikkartenpreise, vorerst wohl vergeblich. Nicht nur Ethereum-Mining treibt den Preis nach oben, sondern auch…
Hacker Cyberangriff Malware - Sicherheit (Symbolbild)
Erpressungs-Trojaner

Der Erpressungs-Trojaner nRansom fordert Nacktbilder statt Bitcoins. Sicherheitsexperten berichten, dass nRansom Daten jedoch gar nicht verschlüsselt.