Ultra-HD-TVs

Samsung gibt Preise und Termine für UHD-Fernseher bekannt

Die brandneue Serie HU 7590 gibt sich die Ehre: Samsung vermeldet sämtliche Einführungstermine und Preise seiner Ultra-HD-Fernseher. Bis Ende Mai sind die UHD-Modelle verfügbar, die Preisspanne reicht von 2.050 bis 7.000 Euro.

Samsung HU 7590

© Samsung

Samsung HU 7590

Die vierfache Full-HD-Schärfe ermöglicht neuartige Heimkinoerlebnisse. Samsung will sie mit der Serie HU 7590 bereits ab einer Größe von rund 121 Zentimetern Diagonale zum Preis von 2.050 Euro liefern. Das Maximum liegt bei 189 Zentimetern, die dann 7.000 Euro aufrufen.

Dabei sollen die TVs Full-HD-Bilder nicht nur gekonnt auf UHD hochrechnen, sondern auch Original-Kost empfangen können. Dafür sorgen HDMI 2.0, HDCP 2.2 sowie ein Media Player, der entsprechende Bilder aus dem Internet oder von einem am TV angeschlossenen Speichermedium darstellen kann. Hierfür beherrscht die Elektronik HEVC (High Efficiency Video Coding, oder kurz: H.265) als Signalcodierung. Lediglich die TV-Empfänger sind noch nicht für die hohe Auflösung ausgelegt.

In der Bedienung wurden die UHDs ebenfalls auf den neuesten Samsung-Stand gebracht: Die "Smart Pointer"-Fernbedienung erlaubt Cursor-Steuerung aus dem Handgelenk heraus. Das zusätzlich integrierte Touchpad wirkt komfortabler als die Tastenkonkurrenz. Über ein Mikrofon in der Fernbedienung gelingt die Sprachsteuerung.

Weiteres interessantes Feature: Mit "Multi-Link Screen Quad" können Nutzer den UHD-Bildschirm in bis zu vier Bereiche einteilen und neben dem Fernsehbild verschiedene Apps wie etwa den Web Browser einblenden. Zudem sind die Neulinge mit einem Twin-Tuner für alle Empfangswege ausgerüstet. So lässt sich eine TV-Sendung anschauen, während man zeitgleich bis zu zwei weitere aufzeichnet.

Wer sich mit Full-HD-Bildpunktzahl zufrieden gibt, dem bietet die Serie H 7090 zu günstigeren Konditionen die weitgehend identische Ausstattung. In einzelnen Details bestehen allerdings Unterschiede. So unterteilt etwa Multi-Link Screen den Schirm nicht in vier, sondern nur in zwei Felder. Dies ist der geringeren Auflösung zuzuschreiben, die vier Segmente nicht hinreichend detailliert wiedergeben kann.

Ein weiterer wichtiger Unterschied: Die Serie HU 7590 bietet einen zusätzlichen Anschluss für die bereits bekannte One Connect Box. Diese ist, anders als bei anderen High-End-TVs von Samsung, nicht im Lieferumfang enthalten. Als optionale Zugabe soll sie allerdings weiterhin die Möglichkeit von Hard- und Software-Aktualisierungen durch den Kauf der neuesten Box bieten. Dies kann zum Beispiel für zukünftige UHD-TV-Tuner gelten. Die aktuelle One Connect Box hat einen Preis von 400 Euro. Die Serie H 7090 hingegen verfügt über keinen One-Connect-Anschluss.

Download: Die neuen Modelle im Überblick

Samsung HU 7590

© Samsung

Die Ultra-HD-Fernseher der Serie HU 7590 kommen in den nächsten Wochen auf den Markt.

Mehr zum Thema

Highlights der CES 2013
Video

Wir haben uns auf der CES umgesehen und zeigen in einem Video, mit welchen Highlights die TV-Geräte-Hersteller in diesem Jahr aufwarten.
Toshiba-TVs 2014
HDR und Smart TV Cloud

Anfang des Jahres präsentieren die Firmen ihr TV-Programm. Auch Toshiba ließ es sich nicht nehmen und lud zur TV-Schau 2014 nach Hamburg ein. Diese…
Tv, Panasonic
Heimkino

Im Rahmen ihrer Europa-Events haben die großen Hersteller die TV-Linien des Jahres 2014 vorgestellt. Welche Trends und wichtigen Neuerungen auf Sie…
Samsung 4K-TV
Sony, Samsung, LG und Co.

Wir haben TVs mit Ultra-HD-Auflösung (4K) von Sony, Samsung, Philips, Panasonic und LG im Vergleich. Lesen Sie welches Gerät im Test am besten…
Samsung UE75HU7590L
75-Zoll-TV

Mit dem Samsung UE75HU7590Lgeht ein 4K-TV zum Preis von 7000 Euro ins Rennen. Wir haben den 75-Zöller im Test.