Samsung-Kompaktkameras - 5 Neue vom kommunikativen Top-Modell bis zum Weitwinkel für Einsteiger

Samsung setzt bei seinem neuen Top-Modell ST5500 mit 14-Megapixel-Sensor und 7x-Zoom 3,3-5,5/31-217mm mit optischem Bildstabilisator voll auf Kommunikation.

image.jpg

© Archiv

Samsung setzt bei seinem neuen Top-Modell ST5500 mit 14-Megapixel-Sensor und 7x-Zoom 3,3-5,5/31-217mm mit optischem Bildstabilisator voll auf Kommunikation. Die Multi-Wireless-Kamera überträgt Fotos und Videos per Bluetooth und HDMI direkt an den PC oder geeignete Fernseher. Via WLAN können Fotos und Filme sogar mit Kommentaren versehen ohne PC schnell und komfortabel online gestellt werden, etwa bei flickr, Facebook oder YouTube. Eine weitere Innovation der ST5500 ist der großflächige, interaktive 9,39 cm- AMOLED-Touchscreen-Monitor mit Vibrations- und Audi-Feedback. Knapp 20 mm flach ist der stilvoll geformte Edelstahl-Korpus der Samsung ST5500. Im gleichen Gehäuse wie die 450 Euro teure ST5500 verzichtet die ansonsten baugleiche ST5000 für 350 Euro auf DNLA, Bluetooth, W-LAN und AMOLED-Monitor. Beide Modelle speichern auf microSD/microSDHC-Karten und kommen in den Farben Blau oder Grau auf den Markt.

Mit den beiden 12 Megapixel-Neuheiten PL150 und PL100 stellt Samsung weitere Digitalkameras mit je einem Display auf Vorder- und Rückseite vor. Die PL150 für 280 Euro kommt mit 5x-Zoom 3,5-5,9/27-135 mm 3"-LCD-Monitor, 720p Video und HDMI-Ausgang, die PL100 für 230 Euro mit 3x-Zoom 3,0-5,6/35-105 mm und 2,7"-LCD-Monitor.

Das zweite 1,5"-Display jeweils auf der Kamera-Frontseite erleichtert Selbstporträts. Ein Kindermodus des 2.-Displays soll für lachende Gesichter sorgen. Szenen- und Gesichtserkennung werden erweitert um die Funktionen Gesichtswiederkennung, Blinzel- und Lächelerkennung, Rote-Augen-Retusche und Beauty Shot. Auch PL150/PL100 speichern jetzt auf microSD7SDHC-Karten. Beide Modelle kommen in blau, schwarz oder rot.

Mit den neuen Samsung-Modellen ES70 mit 12 Megapixel und 2,7"-LCD-Monitor für 180 Euro sowie ES65 mit 10-Megapixel und 2,5"-LCD-Monitor für 150 Euro kommen auch Einsteiger in den Genuss von Weitwinkel, Szenenerkennung und hilfreicher Porträtfunktionen. Das 5x-Zoom 3,5-5,9/27-135 mm ist in beiden Modellen identisch.

Das "Perfect Portrait System" der Einstiegsmodelle kombiniert Gesichtserkennung, Belichtung und Autofokus, mit Lächel- und Blinzelerkennung sowie Beauty-Shot. Zu beiden Kameras verspricht Samsung leistungsstarke Lithium-Ionen-Akkus für lange Ausdauer. Gespeichert wird auf SD/SDHC-Karten.

Download: Tabelle

Download: Tabelle

www.samsung.de

image.jpg

© Archiv

Samsung ES70
image.jpg

© Archiv

Samsung ES65
image.jpg

© Archiv

Samsung PL150

Mehr zum Thema

Canon Kompaktkamera Neuheiten 2014
Kompaktkameras

Mit drei weiteren Powershot- und drei Ixus-Modellen aktualisiert Canon sein Zoomkamera-Programm.
Medion Life P44024 Superzoom-kamera Aldi Nord
Schnäppchen

Mit der Medion Life P44024 hat Aldi Nord ab dem 27. Februar eine 16-MP-Kamera mit 24-fach optischem Zoom im Angebot.
Olympus SH-1 - Retro-Kamera
Kompaktkameras

Der Kamera-Frühling beginnt mit zwei Neuzugängen: Die neue Olympus SH-1 richtet sich an Retro-Liebhaber, die Olympus TG-3 an Outdoor-Fans.
Sony RX100 III
Kompaktkamera

Die Sony RX100 III ist bereits die drite Generation der Edelkompakten. Neu an Bord ist ein ausklappbarer elektronischer Sucher.
Panasonic Lumix FZ1000 - Preis, Release, Infos
Bridgekamera

Die Panasonic Lumix FZ1000 zeichnet als erste Kompaktkamera 4K-Videos auf. Doch auch für Fotografen ist die Bridgekamera verlockend.