Weihnachtsaktion

Samsung verschenkt Tablet beim TV-Kauf

Wer einen Smart-TV von Samsung kauft, bekommt bis zum 2. Dezember das Galaxy Tablet 2 10.1 Wifi mit 16 Gigabyte Speicher gratis dazu.

Samsung Weihnachtsaktion

© Samsung

Samsung Weihnachtsaktion

"Zweinachten" heißt die Aktion, mit der Samsung um die Gunst der Käufer wirbt. Bis 2. Dezember läuft sie und greift, wenn man Fernseher der Serien ES 7090, ES 8090 und ES 9090 sowie Plasmamodelle der Serie E 8090 erwirbt. Das Tablet ist nicht nur allein für sich eine attraktive Zugabe, sondern erlaubt zugleich auch die effiziente Steuerung des neuen Fernsehers sowie den Datenaustausch mit ihm.

Kaufberatung: Alle Samsung-Fernseher im Test

Damit alles möglichst reibungslos funktioniert, registrieren sich Käufer eines Samsung Smart-TV-Aktionsmodells bis spätestens 16. Dezember 2012 unter www.mehrwertpaket.com und senden die Kopie Ihres Kaufbeleges sowie die Modell- und Seriennummer ein. Anschließend wird das Galaxy Tablet frei Haus zugestellt.

Eine Übersicht aller teilnehmenden Händler sowie weitere Informationen zur Aktion sind unter www.samsung.de/smart-tv zu finden.

Wovor die Aktion sicherlich nicht bewahrt, ist der stets empfehlenswerte Preisvergleich. Denn zu welchen Preisen die Solo-Varianten zu Weihnachten jeweils bei Konkurrenzhändlern erhältlich sind, ist zumindest jetzt noch offen.

Mehr zum Thema

Samsung S9 UHD TV
CES 2013

Ausgefallenes Design mit ausladender Standfußkonstruktion und die schiere Größe machen den S9 UHD TV von Samsung zu einem Augenfang der Messe CES.
Samsung-Smartphone, Promotion-Aktion, Fernseher
Verkaufsaktion

Erst kürzlich hat Sony seine Promotion-Aktion angekündigt. Jetzt zieht Samsung nach und legt ebenfalls beim Kauf eines Fernsehers der…
Tv, Panasonic
Heimkino

Im Rahmen ihrer Europa-Events haben die großen Hersteller die TV-Linien des Jahres 2014 vorgestellt. Welche Trends und wichtigen Neuerungen auf Sie…
Samsung: Smart-TV-Menü
Aufregung wegen Sprachsteuerung

Samsung stand aufgrund der Sprachsteuerung in seinen Smart-TVs unter Spionage-Verdacht. Das südkoreanische Unternehmen gibt jedoch Entwarnung.