RedTube-Abmahnung & Gegenklage

Kölner Anwaltskanzlei WBS reicht Klage wegen Porno-Abmahnungen ein

Die über 10.000 abgemahnten RedTube-Nutzer sollen laut dem Kölner Rechtsanwalt Christian Solmecke Opfer eines "Betrugs" geworden sein. Die Kanzlei WBS reicht eine Klage ein.

Im RedTube-Fall kommt Bewegung rein. Anwälte verklagen die Abmahner.

© jwblinn - Fotolia.com

Im RedTube-Fall kommt Bewegung rein. Anwälte verklagen die Abmahner.

Haben Sie eine RedTube-Abmahnung bekommen? Womöglich sind Sie Opfer eines "Betrugs" der Kanzlei Urmann + Collegen sowie des Berliner Anwalts Daniel Sebastian geworden. Dieser Ansicht ist zumindest der Kölner Rechtsanwalt und Urheberrechtsexperte Christian Solmecke, der im Namen der Kölner Kanzlei WBS (Wilde Burger und Solmecke) eine Klage gegen die Verantwortlichen hinter den Abmahnungen ankündigt.

Lesetipp: Staatsanwalt prüft RedTube-Abmahnungen

Solmecke vertritt rund 600 der über 10.000 womöglich fälschlich Beschuldigten, die urheberrechtlich geschützte Pornovideos auf RedTube gestreamt haben sollen. Laut den Aussagen Solmeckes kennt die Hälfte seiner Mandanten das Erotik-Portal gar nicht. Auch die Filme, die illegal angeschaut worden sein sollen, würden sich der Kenntnis der mutmaßlichen Opfer entziehen. Die Anzeige von WBS richtet sich zu Beginn "gegen Unbekannt". Das liege daran, dass zu diesem Zeitpunkt unklar ist, wieviel Kenntnis die umstrittenen Anwälte von den Geschehnissen haben.

Wie wir berichtet haben, ist die Gesetzeslage beim Streaming unklar. Eine Abmahnung allein auf dieser Annahme wäre ein Präzedenzfall gewesen, der das Internetverhalten der Nutzer nachhaltig verändert hätte. Doch im Verlauf des Falls kam heraus, dass der abmahnende Berliner Rechtsanwalt Daniel Sebastian und die Kanzlei Urmann + Collegen aus Regensburg das zuständige Kölner Landgericht womöglich auf eine falsche Fährte lockten, um Informationen über IP-Adressen von der Telekom zu erhalten.

Lesetipp: RedTube - Streaming oder Tauschbörse

Seit Tagen steht der Vorwurf im Raum, die Abmahnanwälte hätten das Gericht bewusst getäuscht und behauptet, RedTube sei eine Tauschbörse nach dem Peer-2-Peer-Prinzip. Bei diesem Prinzip tritt ein Zuschauer auch als Verteiler auf - und verbreitet somit proaktiv Inhalte. Bei urheberrechtlich geschützten Inhalten besteht somit ein klarer Straftatbestand. Auf RedTube wiederum werden Daten einseitig von einem Server geladen, zwischengespeichert und nach dem Konsum wieder gelöscht. Hier streiten sich Juristen weiterhin, bislang ohne Ergebnis.

Mehr zum Thema

Der von den Redtube-Abmahnern genutzt IP-Scanner arbeitet zweifelhaft.
RedTube-Abmahnung

Neues zur Redtube-Abmahnung: Der IP-Scanner GLADII 1.1.3 stellt sich als Bluff heraus. Die rechtliche Basis der Streaming-Abmahner bröckelt weiter.
Das Amtsgericht Potsdam hat im Redtube-Fall ein Versäumnisurteil gefällt.
Redtube-Abmahnung

Das Amtsgericht Potsdam hat im Fall der Redtube-Abmahnungen ein Versäumnisurteil gefällt und die Massenabmahnungen der Kanzlei U+C für…
Frau räkelt sich auf der Couch
Youporn, Pornhub & Co.

Vorgebliche Abmahnungen im Namen von Youporn, Pornhub, Redtube und XNXX sind Betrug. Streaming-Nutzer sollen läppische 25 Euro zahlen, via Bitcoins.
Spionage-Symbolbild
Stream & Download

Wer auf der Suche nach einem Stream oder Download zum Sony-Film The Interview ist, sollte sich in Acht nehmen. Apps und Websites verteilen Malware.
Die Streaming-Plattform Twitch wurde Opfer eines Hackerangriffs.
Streaming-Plattform gehackt

Der beliebte Streaming-Dienst Twitch wurde Opfer eines Hackerangriffs und fordert seine Nutzer nun zur Neuvergabe von Passwörtern auf.