KOMPAKTKAMERAS

RCP-Technik - 3 neue Rollei Powerflex

RCP-Technik erweitert die Serie seiner unter den Label Rollei Powerflex angebotenen Kompaktkameras. Bei den Zooms der neuen 14-Megapixel-Modelle 470, 460 und 455 bestimmen kurze Weitwinkel-Brennweiten das Bild.

Rollei Powerflex 470

© Rollei

Rollei Powerflex 470

Alle drei erlauben auch HD-Videoaufnahmen mit 720p-Auflösung und 30 B/s und können über USB-Verbindung wieder aufgeladen werden.

Die Powerflex 470 mit 28-196 mm-Zoom und 4 GB-SD-Karte für 200 Euro und die 460 mit 26-130 mm-Zoom und 2 GB-SD-Karte für 180 Euro sind mit Sensor-Shift-Bildstabilisator und 3"-LCD-Monitoren ausgestattet. Die 455 für 130 Euro muss ohne Bildstabilisator und mit 2,7"-LCD-Monitor auskommen.

Alle drei Powerflex-Modelle bieten Automatikfunktionen wie Rote-Augen-Korrektur, Blinzelwarnung, Gesicht- und Lächelerkennung sowie eine "Panorama-Capture Funktion". Diese fügt einzelne Bilder automatisch zu einem Panoramabild zusammen.

Die Kameras sollen im April auf den Markt kommen.

Download: Tabelle

http://www.rcp-technik.com

Rollei Powerflex 460

© Rollei

Rollei Powerflex 455

© Rollei

Mehr zum Thema

image.jpg
Rollei Kompaktkameras

Nach den jüngst vorgestellten Modellen 370TS und 360TS bringt RCP-Technik das Compactline-Topmodell 390 SE mit 14 Megapixel und 5x-Zoom ab 26 mm…
RCP Rollei Powerflex 450/440
Kompaktkameras

Trotz ihres Namens haben die von RCP-Technik als "Rollei Powerflex" 440 und 450 vorgestellten 14-Megapixel-Kompaktkameras nichts mit klassischer…
Rollei Powerflex 440
Testbericht

Obwohl die Rollei Powerflex 440 gerade einmal 80 Euro kostet, bringt sie einen Lithium-Ionen-Akku und eine HD-Videofunktion mit.
image.jpg
KOMPAKTKAMERATEST

Rollei baute vor 30 und mehr Jahren einmal hochwertige Kompaktkameras, wie die legendäre 35S - alles solide Mechanik. Und obwohl man sich nur einmal…
image.jpg
KAMERATEST

Aus den Digitalkameras in Rolleis Powerflex-Reihe sticht die Powerflex 500 mit ihrem klaren Design-Konzept positiv hervor.