Deutlich günstigere Geforce 1070 Alternative

Radeon RX480: Polaris-Release am 29. Juni für 200 US-Dollar

Auf der Computex hat AMD eine echte Alternative zur Geforce 1070 in Aussicht gestellt. Es gibt erste Details zur Radeon RX480. Zum halben Preis der Nvidia-Grafikkarte kommt fast genau so viel Leistung. Wir haben Infos zum Release-Date und den Preis.

Ati Radeon Logo

© Archiv

Bilder zur Radeon RX480 gibt es noch nicht. Die Spezifikationen machen jedoch neugierig auf die neue AMD Radeon (ehemals ATI Radeon).

Nvidia zeigt Pascal und AMD kontert mit Polaris. Während die Geforce 1080 und auch die Geforce 1070 (Letztere zumindest preislich) mit neuer Pascal-Architektur den High-End-Markt für Grafikkarten aufräumen, ruhten die Hoffnungen lange auf AMDs Polaris-Plattform. Das Warten hat nun ein Ende: Es beginnt ein heißer Kampf um Nutzer, die vor und während des Sommers 2016 ihren PC aufrüsten wollen. AMD hat auf der Computex-Messe in Taipeh erste Details zur Radeon RX480 verraten. Diese könnte in Leistungsregionen einer Geforce 1070 vorstoßen - und soll nur rund die Hälfte kosten.

  • Nvidia gibt die UVP zwar mit 499 Euro an, dabei handelt es sich aber nur um die Founders Edition für "Early Birds". Andere Varianten werden wohl bei knapp über 400 Euro starten.

Der Reihe nach: Die Radeon RX480 startet ab dem 29. Juni. Der Preis soll bei 199 US-Dollar liegen. In Deutschland dürfte der Betrag umrechnungs- und steuerbedingt bei knapp über 200 Euro liegen. Der AMD-Chip wird im 14 Nanometer-FinFET-Verfahren gefertigt und beherbergt 36 Recheneinheiten, denen insgesamt 2.304 Shader zur Verfügung stehen. Die Karte kommt neben 8 GB auch mit 4 GB GDDR5 RAM, die wie bei der Geforce 1070 mit 256 Bit angebunden sind. Die Transferraten liegen mit 256 GB pro Sekunde gleichauf. Genau wie das Nvidia-Pendant soll die AMD-Karte für Virtual-Reality-Brillen genügend Performance mitbringen.

Lesetipp: Grafikkarte leiser machen und Kühler tauschen

Die Rechenleistung der AMD RX 480 soll bei über 5 Teraflops liegen. Bei der wahrscheinlich rund doppelt so teuren Geforce 1070 wird die Leistung mit 6,3 Teraflops beziffert. Die Nvidia-Karte erreicht dies mit 1.920 Shadern, der Chip ist im 16-Nanometer-Verfahren gefertigt. Während die Geforce mit 1.506 MHz normal und mit 1.683 MHz im Boost-Modus taktet, gibt es in der Datenbank des 3D-Mark-Herstellers Futuremark einen Test mit einer passenden AMD-Grafikkarte, die einen Takt von 1.266 MHz aufweist, wie golem.de aufzeigt. Durch den vergleichsweise niedrigen Takt und der feineren Chip-Fertigung schafft es AMD, mit dem neuen Polaris-Prozessor ebenso wie Nvidia bei der Geforce 1070 auf eine Leistungsaufnahme von 150 Watt zu kommen. Bilder zur Karte gibt es leider noch keine.

AMD-Fans und preisbewusste Spieler können sich zwar freuen, doch für einen Blindkauf ist es noch zu früh. Bei der Radeon RX480 handelt es sich um einen sogenannten Paper-Launch. Sowohl AMD selbst und Board-Partner haben weder Referenz- noch Custom-Designs präsentiert. Bisherige Benchmarks von AMD deuten an, dass die RX480 im SLI-Verbund eine einzelne GTX 1080 knapp schlägt. Das wär angesichts des wahrscheinlichen Gesamtpreises von zwei Mal 200 Euro gegenüber rund 700 Euro für eine GTX 1080 eine echte Ansage. Mehr Gewissheit werden weitere Tests bringen. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Mehr zum Thema

Geforce GTX 1060
Einsteiger-Grafikkarte

Nvidia könnte mit der Geforce GTX 1050 die vierte Pascal-Grafikkarte für Endverbraucher planen. Es kursieren angebliche Specs, ein Release-Datum im…
KFA2 Geforce GTX 1070 unter 400 Euro
KFA2-Grafikkarte

Die Geforce GTX 1070 gibt es erstmals als Custom-Variante von KFA2 für unter 400 Euro zu kaufen. Das Online-Angebot ist derzeit sogar lieferbar.
Colorful iGame Geforce GTX 1060 U Test Aufmacher
Gaming-Grafikkarte

Wir haben die Colorful iGame GTX 1060 U-Top-6G im Test. Die Grafikkarte mit Geforce GTX 1060 GPU ist ein Fest für Übertakter - und entsprechend…
Radeon RX480 kaufen: Release & Preis
AMD-Grafikkarte

Angebliche Benchmarks und neue Details zu einer für Mac-Rechner gedachten AMD Radeon Pro 490 erlauben Rückschlüsse zu Release und Leistung einer…
HIS Radeon RX 480 IceQ X2 Turbo im Test
Gaming-Grafikkarte

Wir haben die HIS Radeon RX 480 IceQ X2 Turbo im Test. Die Gaming-Grafikkarte tritt gegen den direkten Kontrahenten an: eine Geforce GTX 1060.