Neue Grafikkarten

AMD Radeon RX 580 und 570 gestartet: RX 560 und 550 kommen später

AMD hat die Radeon RX 580 und 570 gestartet. Der Release der RX 560 und 550 folgt später. Es handelt sich vorrangig um aufpolierte Chips der 400er-Serie.

Radeon RX 580

© AMD

Die Radeon RX 580 ist das aktuelle Mittelklasse-Flaggschiff von AMD. Der Preis: 259 Euro für uneingeschränktes 1080p-Gaming.

Mit dem Release der Radeon RX 580 und 570 hat AMD am Dienstag den Startschuss für neue Mittelklasse-Grafikkarten bekannt gegeben. Es handelt sich bei den neuen Grafikchips um einen sogenannten Refresh der bereits verfügbaren Polaris-Chips, die auf dem Markt unter den Bezeichnungen RX 480, 470 und 460 verfügbar sind. Allgemein lässt sich sagen, dass AMD die Taktraten leicht gesteigert und den Stromverbrauch gegenüber den Vorgängern etwas gesenkt hat.

Unterm Strich bekommen Nutzer eine leicht erhöhte Leistung, und vor allem einen deutlich niedrigeren Stromverbrauch im Idle-Betrieb. Dies stellte sich als Kritikpunkt der bisherigen 400er-Reihe heraus. Die Preise bleiben im bisherigen Rahmen von unter 300 Euro und lassen Bastler die Zeit bis Sommer überbrücken, wenn High-End-Grafikkarten mit der neuen Architektur Vega​ erscheinen werden.

Anders als bei der Radeon RX 480 und den anderen Polaris-Vertretern wird es kein Referenzdesign geben. Hier sind die Hersteller gefragt, die zeitgleich oder in Kürze mit Custom-Designs mit besseren Kühlern und eigenen, übertakteten Varianten an den Start gehen. Dann können die Kosten auf höher liegen. Die Radeon RX 580​ richtet sich an Nutzer, die ruckelfrei auf 1080p oder mit Einschränkungen auf 1440p-Auflösungen und in VR spielen wollen. Der Preis beginnt bei 259 Euro für die 8-GB- und bei 225 Euro für die 4-GB-Variante. Die Radeon RX 570​ biete laut AMD uneingeschränktes 1080p-Gaming, Karten kommen mit 4 GB RAM und einem Preis von rund 199 Euro.

Lesetipp: Grafikkarten-Kaufberatung für unter 200 Euro

Dazu kommen neue Einstegermodelle, die später auf dem Markt erscheinen. Die RX 560 mit 2 GB RAM soll einfachere Titel unter moderaten Einstellungen ruckelfrei darstellen können. AMD hat hierbei E-Sports-Titel wie League of Legends oder Counter-Strike: Global Offensive im Blick. Der Release-Termin ist mit Anfang Mai angegeben. Der Preis liegt bei 99 US-Dollar vor Steuern. Als vierte GPU im Bunde ist die RX 550 für 79 US-Dollar vor Steuern zu nennen. In Sachen Spielen dürften ältere und anspruchslose Titel auf dem Plan stehen. Die RX 550 startet am 20. April. Letztgenannte Karte dürfte vor allem in Multimedia-PCs Platz finden – alle vier Chips unterstützen HDMI 2.0a und DisplayPort 1.4. Sie sind damit für 4K- und HDR-Wiedergabe spezifiziert.

In unserem Gutschein-Portal finden Sie aktuelle Gutscheine und Gutscheincodes von​​ cyberport!

Radeon RX 460 Graphics, Produktvideo

Quelle: AMD
Radeon RX 460 Graphics, Produktvideo

Mehr zum Thema

AMD-Grafikkarte Radeon R9
AMD-Grafikkarten kaufen

Die AMD-Grafikkarten Radeon R9 290X sowie R9 290 sinken im Preis. Es wird gerätselt, ob ein Abverkauf startet, um Platz für Nachfolger zu schaffen.
ATI Mobility Radeon HD 2000 Series
E3

Nach der Radeon RX480 von der Computex kommen Radeon RX470 und RX460 von der E3. Sie richten sich an Einsteiger und sind für anspruchslosere Spiele…
Radeon RX480 kaufen: Release & Preis
Gaming- und VR-Grafikkarte

Der Release der Radeon RX480 Grafikkarte ist erfolgt. Wer die AMD-Grafikkarte kaufen möchte, trifft bei Online-Shops auf ausreichend gefüllte Lager.
Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480?
Grafikkarten

Die neue GPU-Einstiegsklasse von Nvidia steht mit Geforce GTX 1050 (Ti) ab 125 Euro an. AMD senkt gleichzeitig seine Preise für die direkten…
globus, 100 euro, geld
Krypto-Währung

Ethereum-Mining sorgt für ausverkaufte Radeon-Grafikkarten. Als Alternative werden Geforce-Modelle der Mittelklasse interessant. Wir zeigen lieferbare…