Psychologe: Kein PC für Kinder

Psychologe fordert PC-Verbot für Kinder unter neun Jahren - Gehirnschädigung

Ein bekannter britischer Psychologe hat ein PC-Verbot für Kinder unter neun Jahren gefordert. Bis zu diesem Alter könne der Rechner die Entwicklung des Gehirns gefährden.

Kinder am PC

© Archiv

Kinder am PC

Ein bekannter britischer Psychologe hat ein PC-Verbot für Kinder unter neun Jahren gefordert. Bis zu diesem Alter könne der Rechner die Entwicklung des Gehirns gefährden.

Dr. Aric Sigman wandte sich bei einem Kinderarzt-Kongress in Großbritannien vor allem an Schulen, wie eine australische Newsseite am Montag berichtete. Sie sollten PC für Kinder unter neun Jahren nicht mehr zugänglich machen. Unter anderem würde die Aufmerksamkeitsspanne deutlich beeinträchtigt, so der Psychologe. In diesem Zusammenhang kritisierte er die in Großbritannien veröffentlichte Richtlinie, schon Kleinkinder ab 22 Monaten an den PC zu gewöhnen. Sie bewirke genau das Gegenteil, was sie beabsichtige. Es gebe wissenschaftliche Hinweise darauf, dass moderne IT- und Kommunikationstechnologie für die Fähigkeit der Kinder, sich einer bestimmten Sache über einen gewissen Zeitraum hinweg zu widmen, schädlich sein könne. Aufmerksamkeitsdefizite würden gemeinhin zu Leseschwächen und allgemein Konzentrationsproblemen in der Schule führen.

Die von britischen Ministerien erarbeiteten Empfehlungen sehen vor, dass Kleinkinder schon mit 22 Monaten an Computer herangeführt werden. Mit gut drei Jahren sollten sie selbständig den Fernsehsender wechseln und altersgerechte Programme per Maus und Tastatur bedienen können. In Großbritannien gehört entsprechender Unterreicht von der ersten Klasse weg zum Stundeplan.

Es ist nicht das erste Mal, dass Aric Sigman Stellung zu diesem Thema bezieht. Er gehört in Großbritannien zu den bekannten Skeptikern, was einen zu intensiven Umgang von Kindern mit moderner Unterhaltungs-, IT- und Telekommunikations-Technik angeht. Zuvor warnte er bereits vor übermäßigem Fernsehkonsum und Social-Networking-Seiten und schrieb darüber bereits zweu Bücher.

Für Sigman sollten Kinder frühestens mit neun Jahren regelmäßigen Umgang mit Computern haben. Dann könnten sie tatsächlich einen positiven Effekt auf die Entwicklung des Kindes haben.

Allgemein ist der Einfluss von Computern auf Kinder umstritten. Diverse US-Studien hatten gezeigt, dass die richtige Software unter anderem die Sprachentwicklung fördern kann.

Kinder am PC

© Archiv

Mehr zum Thema

Der Beta-Test von Call of Duty: Black Ops 3 steht in den Startlöchern.
Beta-Test vor Release

Der Beta-Test von Call of Duty: Black Ops 3 steht in den Startlöchern: Treyarch gibt das Startdatum für die PS4-Beta bekannt. Die Testversionen für…
Call of Duty: Black Ops 3 Screenshot
Call of Duty

Call of Duty Black Ops 3 erhält eine Beta. Der Beginn der Testphase wurde für PS4 bereits angekündigt - nun folgen die offiziellen Termine für…
revolt - 4-Port-USB-Wandnetzteil
revolt

Dank Smart-Power-Technologie lädt das Wandnetzteil bis zu vier Geräte gleichzeitig und verwendet dabei stets den für das jeweilige Gerät optimalen…
Wir zeigen alle Angebote für
Gratis-Spiele für Xbox One

Nutzer von Games with Gold bekommen jeden Monat kostenlose Spiele für Xbox One und Xbox 360. Wir haben alle Gratis-Games im Überblick.
Wir zeigen Ihnen alle Gratis-Spiele von PS Plus im August 2015 im Überblick.
Gratis-Spiele für PS4

PS Plus bringt jeden Monat Gratis-Games für PS4, Playstation 3 und PS Vita. Wir haben die kostenlosen Spiele im Überblick.