Neue Konsolen

PS4 Pro und PS4 Slim: Release, Preis, Daten – alle Infos

Sony hat die PS4 Pro (ehem. Neo) und die neue PS4 (ehem. Slim) vorgestellt. Wir fassen Release-Dates, Preise, technische Daten und wichtige News zusammen.

PS4 Pro und PS4 Slim: Release und Preis

© Screenshot / Sony, Twitch.tv

Links: die neue PS4, die vorher als PS4 Slim bezeichnet wurde. Rechts: die PS4 Pro, mit einem weiteren Deckel auf der Seite, bzw. oben.

Die PS4 Pro und die neue PS4 sind die Konsolen, die Sony am Mittwochabend in New York als neue Varianten der bisherigen Playstation 4 vorgestellt hat. Der Release steht unmittelbar beziehungsweise noch in diesem Jahr bevor. Die Preise entsprechen bisherigen Gerüchten, doch hier und da gibt es in Sachen technische Daten und Ausstattung auch eine Enttäuschung. Wir fassen die bisher bekannten Infos zu beiden neuen Konsolen zusammen.

Die neue PS4 hieß bis jetzt PS4 Slim. Der Einfachheit halber und zur leichteren Unterscheidung mit der bereits verfügbaren Konsole behalten wir diesen Namen bei. Schon einige Wochen vor der Ankündigung kursierten Bilder und jede Menge Gerüchte, die sich nun als wahr herausstellen. Die PS4 Slim bietet genau so viel Prozessor- sowie Grafikleistung (1,84 TFLOPS) und Speicherplatz wie das bisherige Modell CUH-1216A (500GB-Variante für Europa).

Mit der Bezeichnung CUH-2016A bringt die PS4 Slim lediglich ein flacheres und schlankeres Design mit. Angaben zur Lautstärke und zum Stromverbrauch können wir bis jetzt noch nicht machen. Die PS4 Slim erscheint bereits am 15. September zu einem Preis von 299 Euro. Sie soll neben der bisherigen PS4 bestehen, die alte Konsole werde nicht ersetzt - heißt es. Das gleiche gilt auch, wenn die PS4 Pro kommt, die vorher als PS4 Neo bezeichnet wurde.

PS4 Pro mit mehr Rechenpower

Die PS4 Pro ist der offizielle Name der aufgebohrten Playstation 4, die für PlaystationVR und 4K-Anwendungen gedacht ist. Die Typbezeichnung lautet CUH-7000. Sie erscheint schon am 10. November 2016 zu einem Preis von 399 Euro. Sie bietet einen stärkeren Prozessor und eine schnellere Grafikeinheit. Die Rechenleistung steigt von 1,84 auf 4,2 TFLOPS. Das reiche für Spiele in Auflösungen bis zu 4K. Die Festplatte bietet 1 TB Fassungsvermögen. Neue Spiele werden ausnahmslos auch auf den bisherigen Konsolen funktionieren, mit einer zusätzlichen Unterstützung für die Pro können Entwickler aber für die stärkere Konsole eine schönere Optik realisieren. Der Stromverbrauch steigt jedoch deutlich: von etwa 80 bis 140 Watt bei der bisherigen PS4 auf bis zu 310 Watt. Die PS4 Pro verbraucht also etwa genau so viel Strom wie ein typischer Gaming-Rechner. Das dürfte in entsprechend mehr Lüfterlärm und freilich höherer Wärmeentwicklung resultieren.

Lesetipp: PS4 Slim - Leaks zeigen kleinere Konsole

Die PS4 Pro richtet sich an Nutzer von 4K-Displays und VR-Anwendungen. Doch auch ohne entsprechend hohe Bildschirmauflösungen bietet die PS4 Pro Vorteile. Sony nennt als Zielgruppe die der Hardcore-Gamer. Diese bekommen mit der PS4 Pro eine bessere Performance und schönere Grafik. Die PS4 Pro bringt auch Unterstützung für HDR (High Dynamic Range) mit, damit sind sattere und authentischere Farben möglich, sofern ein Bildschirm dies unterstützt. Sony will HDR per Update auch für die ältere PS4 und für die neue PS4 ermöglichen. Wie das ohne HDMI-2.0a-Ausgang (zumindest bei der CUH-1216A) funktionieren soll und aussieht, bleibt abzuwarten.

Lesetipp: Xbox One S im Test - 4K, HDR und UHD-Blu-ray-Player

Die PS4 Pro scheint im Kampf mit der Xbox One S und Xbox Scorpio, die erst Ende 2017 kommen soll, die bessere Konsole zu sein: Mehr Leistung im Vergleich zur einen Microsoft-Konsole - und viel früher verfügbar als die andere Xbox. Doch ein Wermutstropfen bleibt: Wie Sony bestätigt hat, kommt die PS4 Pro genau wie die PS4 Slim ohne UHD-Blu-ray-Laufwerk. Sie richtet sich also an Spieler und Nutzer, die Filme streamen. Immerhin unterstützt die PS4 Pro und die Slim durch eine Audio-Bitstream-Ausgabe die 3D-Soundformate Dolby Atmos und DTS:X. Das fehlt der Xbox One S, die wiederum ein UHD-Laufwerk hat.

PS4 Pro und PS4 Slim: Video und Bilder

Introducing the PS4 Pro

Quelle: Sony
Sony zeigt die PS4 Pro in einem Video.

PS4 Pro: So sieht die Konsole aus

PS4 Pro
Galerie
Sony

Wir zeigen offizielle Fotos der PS4 Pro. Sie zeigen Konsole, Controller, Anschlüsse, Zubehör und Lieferumfang.

PS4 Slim: Die neue Playstation 4

PS4 Slim
Galerie
Sony

Die PS4 Slim ist ab dem 15. September auf dem Markt. Hier schauen Sie sich Fotos von allen Seiten an, inklusive Anschlüsse an der Rückseite und des…

Mehr zum Thema

PS4 Pro
Forward Compatibility

Die PS4 Pro bringt mehr Performance und bessere Grafik mit als die bisherige PS4 (Slim). Doch ohne Patch bringt das nichts. Diese Games werden…
PS4 Slim
Playstation

Wer eine PS4 kaufen mag, bekommt die Slim-Variante von Media Markt im Angebot für 199 Euro. Auf der Website und im Ebay-Shop gibt es keine…
Sony PlayStation-4-Controller in der Seitenansicht
Gaming

Valve will auf seiner Spiele-Verwaltungs-Plattform Steam künftig PlayStation-4-Controller unterstützen.
PS4 Pro
Black Friday

Wer eine PS4 Pro kaufen will, schlägt am Black Friday zu. Bundles mit Battlefield 1, FIFA 17 oder Tomb Raider und mehr gibt es auf Amazon ab 399…
PS4 Pro
Ultra-HD-Gaming

Sonys 4K-Fernseher haben anscheinend Probleme mit der PS4 Pro. Die Reaktion von Sony? Das Unternehmen löscht einfach unangenehme Forenbeiträge.