Informationsfreiheit

Datenschutzprobleme mit Google Analytics ausgeräumt?

Mit deutlicher Freude teilt Google mit, dass in den Gesprächen mit dem Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit eine gemeinsame Erklärung zum beanstandungsfreien Betrieb von Google Analytics erreicht wurde. Die Gespräche um den gesetzeskonformen Einsatz von Google Analytics wurden seit Ende 2009 geführt.

Google Analytics ist ein Web-Analysetool für Webseitenbetreiber, um die Nutzer-Aktivitäten auf ihren Websites zu ermitteln, zu protokollieren und an Google zu übertragen.

Während Google verständlicherweise die Meinung vertrat, mit Analytics nicht gegen das deutsche und europäische Datenschutzrecht zu verstoßen, hatten deutsche Datenschutzbehörden dazu eine abweichende Auffassung. Jetzt seien von Google einige Verbesserungen eingebaut und damit die Bedenken ausgeräumt worden, teilt Google mit. Gleichzeitig wird erlälutert, welche Maßnahmen beim Einsatz von Google Analytics durch die Webseitenbetreiber durchzuführen sind: Es sollte die IP der Nutzer nur in verstümmelter Form gespeichert und der Einsatz von Google Analytics in den Datenschutzbestimmungen angeführt werden. Gleichzeitig sollte der Betreiber auf die Möglichkeit der Deaktivierung der Analytics-Funktionen mittels Browser-Plugin hinweisen. Diese Plugins sind inzwischen für alle großen Browser verfügbar.

Die Datenschutzbehörde hingegen erklärt, dass nicht Google, sondern die jeweiligen Webseitenbetreiber für die Einhaltung der Bestimmungen zuständig sind. Die Verantwortung ist also gewissermaßen nach unten delegiert worden. Die Arbeit sei "nicht abgeschlossen". Besonders "werden die ausstehende Umsetzung der E-Privacy-Richtline, aber auch die Einführung von IPv6 neue Schritte erfordern."

Mehr zum Thema

Bigquery für alle
Google

Konnten bislang nur einige ausgewählte Unternehmen den Google-Dienst Bigquery nutzen, so steht er nun allen Unternehmen und Entwicklern zur Verfügung,…
Framework fit für Azure
Symfony

Microsoft und die hinter Symfony stehende Firma Sensio Labs haben das beliebte PHP-Framework gemeinsam mit dem PHP-Dienstleister Mayflower für Windows…
Hetzner

Hetzner hat mit dem EX 10 einen neuen Rootserver ins Programm aufgenommen, der mit einem Intel Core i7-3930K bestückt ist.
Strato bietet Appwizard an
Neue Anwendungen

Strato hat seine Powerweb-Pakete erweitert, so dass sich nun auch Prestashop und Sugar CRM über den Appwizard mit wenigen Klicks einrichten lassen.
Zahl des Tages: 312
Online-Handel

Der neue Paragraph 312g des Bürgerlichen Gesetzbuches soll verhindern, dass Kunden beim Surfen im Internet in Abo-Fallen tappen.