Event in Chicago

Pokémon GO Fest: Lugia besänftigt die Gemüter nach Technik-Fiasko

Das Pokémon GO Fest in Chicago hatte mit technischen Problemen zu kämpfen. Doch Niantic entschädigte Besucher und Trainer weltweit legendär.

Pokémon GO Fest

© Niantic / Pokémon Company / Screenshot & Montage: PC Magazin

Pokémon GO Fest: Spieler beim Event und weltweit mussten am 22. Juli zusammenhelfen, um die geheime Mystery Challenge zu lösen.

Das Pokémon GO Fest sollte den Höhepunkt der Events zum 1. Geburtstag von Pokémon GO bilden. Doch dann machte Niantic die Technik einen Strich durch die Rechnung. Die 20.000 Fans vor Ort kämpften sowohl mit Überlastung der Mobilfunknetze sowie der Spielserver. Die technischen Probleme erinnerten damit an die frühe Launch-Phase von Pokémon GO, in der das Spielen häufig auch nur schwer möglich war.

Das musste auch Niantic eingestehen und erklärte via Tweet: "Trainer, uns sind die Server- und Verbindungsprobleme bekannt, die das Pokémon GO Fest beeinträchtigen, und wir arbeiten so schnell wie möglich an einer Lösung." Doch obwohl die Entwickler temporär Spielanimationen entfernten, um die Last herunterzuschrauben, war nach übereinstimmenden Berichten ein problemfreies Spielen für viele Fans im Grant Park nicht möglich.

Entschädigungen für Besucher

Niantic reagierte schnell und entschuldigte sich für die enttäuschende Spielerfahrung. Als Entschädigung für die Besucher des Pokémon GO Fest kündigten die Entwickler in einem Blog-Post mehrere Maßnahmen an. So erhielten die Besucher nicht nur ihre Eintrittskarte erstattet sowie eine Gutschrift von Pokécoins im Wert von 100 US-Dollar, sondern auch das legendäre Pokémon Lugia direkt auf ihren Pokémon-GO-Account. Dazu versuchte man durch eine Ausweitung des Event-Gebiets auf einen Umkreis von 2 KM rund um den Grant Park die Mobilfunknetze zu entlasten.

Zum Ende des Beitrags versprach Niantic zudem, dass man hart arbeiten werde, um in Zukunft Events "von höchster Qualität" sicherstellen zu können. Dies dürfte auch nötig sein, denn bereits am 9. August startet mit dem Pikachu Outbreak im japanischen Yokohama der nächste große Pokémon GO Event.

Legendäre Pokémon für alle

Doch zuerst dürfen sich Spieler in aller Welt noch über die neuen legendären Pokémon freuen, die ab sofort als Raid-Bosse von legendären Raids bekämpft und gefangen werden können. Den Anfang machen Lugia und Articuno, Zapdos und Lavados sollen bald folgen. Tipps zu legendären Raid-Kämpfen gibt unsere Liste zu legendären Raid-Bossen.

Dazu sind noch für kurze Zeit die durch das Pokémon GO Fest freigeschalteten Boni aktiv. Bis Dienstag, 2 Uhr früh deutscher Zeit, profitieren Trainer weltweit von folgenden Boni:

  • Doppelter Sternenstaub
  • Doppelte Bonbons
  • Doppelte Erfahrungspunkte
  • Erhöhte Pokémon-Spawnraten
  • Reduzierte Ausbrüt-Distanzen
  • Reduzierte Kumpel-Distanzen

Livestream zum Nachschauen

Wer Einblicke in das Pokémon GO Fest erhalten will, der hat die Möglichkeit den offiziellen Livestream (siehe unten) vom Samstag nachzuschauen. Dieser ist jedoch immer wieder von Wartebildschirmen unterbrochen, so dass man immer wieder vorspulen muss.

Pokémon GO Fest 2017

Quelle: Niantic
(6:52 h)

Mehr zum Thema

Pokemon GO 3. Generation Release Leak
Leak

Der Release der 3. Generation in Pokémon GO rückt näher. Im Apple Watch Store taucht bereits Werbung für die neuen Pokémon auf.
Pokemon GO Update 3 Generation Wetter
Update bringt 50 neue Pokémon

Jetzt ist es live: 50 neue Pokémon der 3. Generation erscheinen ab sofort in Pokémon GO. Dazu wird dynamisches Wetter eingeführt.
Pokemon GO Update Items Wetter
Teardown von Version 0.85.1/2

Pokémon GO erhält das Update 0.85.1/2 für die 3. Generation. In der APK verstecken sich Hinweise auf neue Items, neue Attacken und mehr.
Pokemon GO mehr Platz Kampf Teams
Niantic

Kurz vor Release der 3. Generation spendiert Niantic allen Spielern mehr Platz für Pokémon und die Möglichkeit, Kampf-Teams anzulegen.
Pokémon GO Machomei Ho-Oh Solo-Raid
Erfolg dank neuem Wettersystem

Das neue Wettersystem in Pokémon GO revolutioniert Raid-Kämpfe: YouTuber Reversal gelang es nun mit nur zwei Ho-Ohs Machomei alleine im Solo-Raid zu…