Für Arena/Raid-Update

Pokémon GO: Niantic markiert und bestraft Cheater-Pokémon

Niantic geht weiter gegen Cheater und Spoofer in Pokémon GO vor. Pünktlich zum Arena/Raid-Update werden Cheater-Pokémon markiert und abgestraft.

Pokémon GO Cheat Markierung

© Niantic / Pokémon Company / Screenshot & Montage: PC Magazin

Wer in Pokémon GO cheatet, muss mit Gegenmaßnahmen von Niantic rechnen (Symbolbild).

Das bisherige Arena-System in Pokémon GO hatte mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen. Ganz vorne dabei: Cheater und Spoofer, die mit ihren unfair hochgezüchteten Pokémon andere Spieler aus den Arenen drängten. Nun krempelt Niantic mit dem großen Juni-Update das Arena-System um und führt die neuen Raid-Kämpfe​ ein. Da erscheint es nur passend, dass die Entwickler jetzt mit neuen Anti-Cheater-Maßnahmen gegen die Spielverderber vorgehen.

So kündigte Niantic-Mitarbeiter George auf SilphRoad​ an, dass ab sofort alle Pokémon, die mithilfe von Drittanbieter-Software gefangen wurden, in der Pokémon-Sammlung mit einem Strich markiert werden. Außerdem könne es passieren, dass sich die Pokémon "nicht wie erwartet verhalten". Die vagen Aussagen von George lassen offen, ob von den Maßnahmen nur Bot-Nutzer betroffen sind, oder ob Niantic auch Location-Spoofer erkennen kann. Ebenso lässt der Post offen, welche Sanktionen die markierten Pokémon genau treffen.

Was erwartet Pokémon GO Cheater?

Doch es dauerte nicht lange, da meldeten sich im Netz die ersten Screenshots und Erfahrungsberichte über markierte Pokémon. Demnach sind vor allem Nutzer von Pokémon-GO-Bots betroffen, Spoofer jedoch kaum. Die Markierung ist ein roter Strich, der in der Sammlung diagonal über die betroffenen Pokémon gelegt wird. Ein Beispiel zeigt der am Artikelende eingebundene Tweet.

Auch zum "unerwarteten Verhalten" gibt es erste Rückmeldungen. So geben die markierten Pokémon beim Verschicken an den Professor keine Bonbons mehr. Welche weiteren Einschränkungen markierte Pokémon treffen, zeigt sich, sobald das Arena-Update live geschaltet wird.

Evolution entfernt Markierung

Allerdings scheint die Strafmaßnahme reddit-Berichten​​ eine Lücke zu haben: Wird ein markiertes Pokémon entwickelt, verschwindet der rote Strich. Bis auf die letzten Entwicklungen können Cheater ihre Pokémon also vermutlich noch "reinwaschen". Zumindest werden durch die Maßnahme viele starke, durch Cheats erhaltene Pokémon wie Dragoran, Relaxo oder Tyranitar erwischt.

Tweet von @PokeGOElite

Mehr zum Thema

Pokemon GO Community Day Event
Event-Ankündigung

Niantic startet 2018 mit zwei Ankündigungen für Pokémon GO: Es gibt ab sofort neue Community Day Events und Kyogre startet als Raid-Boss.
pokemon go community day februar dratini
Event

Niantic hat den 2. Community Day Event in Pokémon GO für den 24. Februar angekündigt. Hier alle Details zu Pokémon, Boni und Zeiten.
PokémonGO Neue Gen-3-Pokémon
Niantic schaltet Update live

Der nächste Schwung an Pokémon der 3. Generation erreicht Pokémon GO. Ganze 23 Neuzugänge hat Niantic freigeschaltet - und einen Raid-Boss.
Pokemon GO Valentinstag 2018
Sternenstaub-Bonus für Herz-Pokémon

Pokémon-GO-Spieler dürfen sich am Valentinstag 2018 über Liebiskus-Schwärme freuen. Für die Herz-Pokémon gibt es 3-fachen Sternenstaub.
pokemon go mondneujahr event
Boost für fünf Pokémon

Direkt auf das Valentinstag-Event in Pokémon GO folgt mit dem Mondneujahr das nächste Event. Wieder gibt es Bonus-Sternenstaub für Hunde-Pokémon.