Medien-Dienst

PlayMemories: Vierteiliges Anwendungsbundle von Sony

Die PlayMemories Services von Sony sollen das Vernetzen, Verbreiten und Bearbeiten von aufgezeichneten Medien vereinfachen. Insgesamt gehören vier verschiedene Anwendungen zur PlayMemories-Serie, die Bereiche wie Cloud Computing, mobile Kommunikation, Internet-Uploads eigener Filme sowie Fotos und Bildbearbeitung abdecken.

Sony präsentiert mit PlayMemories Services ein vierteiliges Media-Anwendungsbundle

© Sony

PlayMemories Online ist einer der vier PlayMemories Services von Sony, die ab sofort kostenlos angeboten werden

Die Sony PlayMemories Services bestehen aus den vier Anwendungen PlayMemories Online, -Home, -Studio und PlayMemories Mobile.

Der Cloud Service PlayMemories Online ermöglicht Nutzern, Fotos und Videos ins Internet zu laden. Die Bilder und Filme können dann auf kompatiblen BRAVIA LCD-Fernsehern, PCs, Tablets oder Smartphones angezeigt werden. Die Anmeldung zum kostenfreien PlayMemories Online Service erfolgt direkt über das Sony Entertainment Network, welches in den Sony LCD Geräten schon vorinstalliert ist.

Die PlayMemories Home Anwendung ist ein Medien Verwalter für Bilder und Videos auf dem heimischen PC oder Laptop. Bilder bearbeiten, sharen und Uploads ins Internet sollen die Hauptaufgaben der Software sein. "Kalender-Ansicht" und "Karten-Ansicht" organisieren Bilder und Filme nach Datum oder Aufnahmeort. 2D und 3D Viedo-Aufnahmen können verbessert und direkt auf Blu-ray Disc gebrannt werden. Zusätzlich können die Dateien bei PlayMemories Online, Facebook oder YouTube hochgeladen werden. Die PlayMemories Home Software gibt es ab Januar 2012 zu allen verkauften Kameras und Camcordern von Sony kostenlos dazu.

Für die PlayStation3 hat Sony die PlayMemories Studio Software entwickelt mit der Ton- und Bildeffekte wie zum Beispiel Zeitlupe auf Videos gerechnet werden können. Via Remote Play Funktion kann PlayMemories Studio mit der PlayStation Vita oder der PSP (PlayStation Portable) gesteuert werden. Wie bei PlayMemories Home können Dateien auf der PlayStation3, auf Kameras oder externen Laufwerken mit Hilfe der Studio Software durchsucht, geordnet und auf Facebook, Play-Memories Online oder anderen Services hochgeladen werden. Neben einer kostenfreien Testversion wird PlayMemories Studio ab Frühjahr 2012 im PlayStation Store erhältlich sein. Zum Preis machte Sony bisher noch keine Angaben.

Die vierte Anwendung im Bunde der PlayMemories Services ist die App "PlayMemories Mobile". Wie der Name verrät ist es eine Applikation für Mobiltelefone. Sie läuft auf Android, als auch auf iOS Geräten und ist kostenlos. Mit Hilfe der App können Fotos zwischen einer W-LAN fähigen Kamera und dem Smartphone getauscht werden und auch direkt bei Facebook, YouTube oder PlayMemories Online hochgeladen werden.

Weitere Informationen zu PlayMemories Online gibt es im Internet unter http://playmemoriesonline.com .

Die Video-Homevision-iPad-App
Als Einzelausgabe oder Abo bei iTunes

Die Video-Homevision-iPad-App
Neue Ausgabe ab Freitag bei iTunes im App-Store…