Markt

Pioneer verkauft Home-Electronics-Sparte an Onkyo

Der japanische Hersteller Pioneer verkauft große Teile seiner Unterhaltungselektronik-Sparte an Onkyo und einen Investor aus Hong Kong.

Pioneer AV-Receiver SC-2023 und SC-1223

© Pioneer

Pioneer AV-Receiver SC-2023 und SC-1223

Wie Pioneer am Dienstag mitteilte, werde sich das Unternehmen von dem Geschäftsbereich Home Electronics weitgehend trennen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde mit dem Finanzinvestor Baring Private Equity Asia getroffen.

Der Investor soll 51 Prozent der Anteile an Pioneers im Jahr 2013 gegründeter Tochtergesellschaft Pioneer Home Electronics Corp. übernehmen. Die übrigen 49 Prozent werden zwischen Pioneer und dessen bisherigem Konkurrenten Onkyo aufgeteilt. Wieviele Anteile Onkyo erhält, ist noch nicht bekannt.

Pioneer und Onkyo wollen zukünftig ihre Ressourcen bündeln. Beide Marken sollen jedoch nebeneinander bestehen bleiben. Die Investition von Baring soll eine Ausweitung des Geschäfts ermöglichen, wird Pioneer von der Technologie-Webseite Twice zitiert.

Mehr zum Thema

Acer-Beamer H 5380 B
Multimedia

Wer nicht hochwertiges Heimkino avisiert, sondern eher den multimedialen Einsatz, kommt mit dem Beamer H 5380 BD von Acer günstig weg - und hat dabei…
Neue Loewe-Investor ist Stargate Capital
Unternehmen

Die Münchner Unternehmergruppe Stargate Capital GmbH übernimmt Design-TV-Hersteller Loewe. 430 von 525 Mitarbeitern können bleiben.
HD+ Logo
Pay-TV

Neben ProSieben MAXX HD und RTL NITRO HD soll zu Ostern auch der neue Sender TCL HD auf HD Plus starten. Die Pay-TV-Plattform von Astra wird dann 20…
Sharp Hauptquartier
Unternehmen

Pressemitteilungen zufolge will Sharp den europäischen TV-Markt aufgeben. Produktion und Vertrieb sollen an TPV Technology gehen.
bose, best brands 2015, beste produktmarke, gewinner
best brands 2015

Bose hat sich den ersten Platz bei den "best brands 2015" gesichert. In der GfK-Verbraucherstudie fanden sich noch Apple, Samsung und mehr.