Digitale Fotografie - Test & Praxis

Phase One - Expression Media und Capture One unter einem Dach

Microsoft hat seine Bildverwaltungssoftware Expression Media an Phase One verkauft. Phase One, bekannt durch seine Digital-Rückteile und Mittelformat-Kameras,

Phase One - Expression Media

© Archiv

Phase One - Expression Media

Microsoft hat seine Bildverwaltungssoftware Expression Media an Phase One verkauft. Phase One, bekannt durch seine Digital-Rückteile und Mittelformat-Kameras, hat auch den bekannten RAW-Konverter Capture One im Portofolio. Das Übernahme-Abkommen baut auf eine schon seit 2007 existierende strategische Allianz zwischen beiden Unternehmen. Expression Media dient dem Katalogisieren, Organisieren, Bearbeiten und Exportieren von Fotos, Videos und Audiodateien und wird als Schlüsselkomponente für den Workflow bei der Medienverarbeitung angeboten.

Bis zum 30.6.2010 bekommen Besitzer der Vorläuferprogramme iView Media und iView MediaPro die Software Expression Media ebenso kostenlos wie Capture-One-Käufer. Microsoft Expression Media 2-Besitzer können mit der Seriennummer ihres Programms bis 30.6.2010 kostenlos den RAW-Konverter Capture One 5 beziehen. Weitere Informationen

Mehr zum Thema

Windows 10 Mobile Creators Update - Lumia 650
Microsoft

Microsoft rollt ab sofort das Creators Update auch für Windows 10 Mobile aus. Die PC-Version erhält ein kumulatives Update mit zahlreichen Bugfixes.
Amazon Echo Look
Amazon

Für Echo Look kombiniert Amazon seinen Sprachassistenten Alexa mit einer smarten Kamera. Das Ergebnis: Ein sprechender Style-Berater.
Humble Bundle - Happy PC Software Bundle
Happy PC Software Bundle

Humble Bundle hat wieder einmal ein Software-Paket geschnürt, das Happy PC Software Bundle. Gesamtwert der 10 Windows-Tools: 444 Dollar!
Call of Duty WW2 Trailer Deutsch
Video
First-Person-Shooter

Mit Call of Duty WW2 kehrt die CoD-Serie zurück in den 2. Weltkrieg. Sehen Sie hier den Reveal-Trailer mit ersten, actionreichen…
Windows 10 Creators Update Download
Windows 10

Wer das Windows 10 Creators Update manuell installiert, der riskiert PC-Probleme. Microsoft rät daher dazu, geduldig auf den Rollout zu warten.