SYSTEMKAMERAS

Pentax Q-System - Kompakt wie noch nie

Pentax Q heisst ab sofort die kleinste und leichteste digitale Systemkamera der Welt, eine spiegellose Wechselobjektiv-Kamera mit rückseitenbelichtetem 12-Megapixel-CMOS-Sensor im 1/2,3-Zoll-Format. Sie misst nur 98 x 58 x 31 mm bei einem Gehäusegewicht von 180 Gramm.

Pentax Q-System - Kompakt wie noch nie

© Archiv

Pentax Q-System - Kompakt wie noch nie

Wie die großen Pentax-SLRs im APS-C-Format bietet die superkompakte Pentax Q in ihrem robusten und wertig verarbeiteten Magnesium-/Aluminium-Gehäuse umfangreiche automatische und manuelle Funktionen, einen beweglich gelagerten Sensor mit opto-magnetischer Shift-Bildstabilisierung, den Ultraschall-Sensor-Staubschutz DRII sowie einen integrierten Pop-up-Blitz und einen Pentax-Systemblitz- und Zubehörschuh.

Für den Objektivanschluss hat Pentax das kleine "Q-Mount"-Bajonett mit 9,2 mm Auflagemaß entwickelt, dessen im Verhältnis zum Sensor großer Durchmesser lichtstarke Objektivkonstruktionen erlaubt. Für den Anfang bietet Pentax eine 1,9/8,5 (=47 mm KB)-Festbrennweite und ein 2,8-4,5/5-15 mm (=27,5-83 mm KB)-Zoom als erste Objektive einer "High-Performance"-Serie an. Drei Objektive einer "Unique"-Serie mit "kreativen Sonderoptionen" sind ebenfalls angekündigt (Details siehe Objektiv-Meldung). In Folge des kleinen Sensor-Bildkreises fallen auch die Q-Objekte äußerst kompakt aus.

Der BSI-CMOS-Sensor der Pentax Q erlaubt in Verbindung mit dem Bildprozessor eine schnelle Datenauslesung und ermöglicht so Serien mit bis zu 5 B/s und Full-HD-Video 1920x1080 mit 30 B/s, aber nur Mono-Ton. Die Auto-ISO-Werte reichen von 125 bis 6400.

Die Fokussierung wird mittel Sensor-Kontrast-AF-System per 25-Feld- oder Spotmessung gesteuert, auch mit AF-Tracking und Gesichtserkennung. Die Live-View-Bildkontrolle erfolgt über einen 7,5 cm-Touchscreen-LCD-Monitor mit 153.333 RGB-Bildpunkten, der die Kamerarückseite dominiert. Daneben finden die wichtigsten Funktionstasten gerade noch Platz. Auswahl und Einstellung von Kameravorgaben erfolgen desweiteren über die beiden Einstellräder rechts oben auf der Pentax Q.

Zu den zahlreichen Optionen der Pentax Q gehört auch eine elektronische Schärfentieferegelung "Bokeh Control", bei der Vorder- oder Hintergrund je nach Vorgabe des Fotografen unscharf gerechnet werden. Dazu kommen Bildvoreinstellungen durch eine "Custom Image"-Funktion, Bildvariation durch "Smart"-Effekte, Mehrfachbelichtungen, Intervallaufnahmen, Kontrastoptimierung und HDR-Automatik. Aufzeichnen kann die Q die Fotos im JPG und/oder DNG-RAW-Format.

Die Q soll ab Anfang September bei uns in einer schwarzen und einer creme-weißen Version in den Handel kommen. Mit dem 1,9/47 mm-Objektiv soll sie 750 Euro kosten, mit dem 2,8-4,5/27,5-83 mm-Zoom 900 Euro.

http://www.pentax.de

Bildergalerie

image.jpg
Galerie

Mehr zum Thema

Pentax K-50 DSLR K-500
DSLR

Die Pentax K-50 mit 16-Megapixel-Sensor kommt als Nachfolger der Pentax K-30. Als günstigere Alternative wurde zudem die Pentax K-500 vorgestellt.
Pentax Q7
Spiegellose Systemkamera

Zuwachs für die kompakten Systemkameras der Q-Familie: Die neue Pentax Q7 verspricht mit größerem 1/1,7-Zoll-Sensor eine höhere Bildqualität.
Pentax K-3 - DSLR  Topmodell
DSLR

Die Pentax K-3 ist das neue APS-C-Spitzenmodell von Pentax. Die DSLR kommt mit 24-Megapixel-Sensor und neuen Sensor-Shift-Funktionen.
Pentax 645D II - CP+
Mittelformatkamera

Ricoh Imaging stellt für die CP+ 2014 die Vorstellung der neuen Mittelformatkamera Pentax 645D II in Aussicht. Auch neues Zubehör kommt.
Pentax K-S1
Pentax K-S1

Pentax setzt auf Design. Ein LED-Leuchtstreifen lässt die Einsteiger-Spiegelreflexkamera K-S1 besonders futuristisch aussehen.