Systemkameras

Pentax K-r - Gehobene Mittelklasse

Mit der K-r ergänzt Pentax sein Digital-SLR-Angebot um ein zusätzliches Modell oberhalb der erfolgreichen K-x. Die neue K-r kommt mit 12-Megapixel-CMOS-Sensor, hochauflösendem Live-View-LCD-Monitor und HD-Videofunktion 1280 x 720.

Pentax K-r

© Pentax

Pentax K-r

Pentax verspricht mit der K-r eine bedienungsfreundliche D-SLR Kamera in hochwertiger Vollausstattung für anspruchsvolle Einsteiger und erfahrene SLR-Fotografen. Sie ist mit allen K-Bajonett-Objektiven kompatibel und schließt die Lücke im Pentax SLR-Sortiment zwischen Einstiegs- und oberer Amateur/Semiprofi-Klasse.

Die K-r hat der K-x den rauschärmeren und schnelleren CMOS-Sensor mit der höheren 12-Megapixel-Auflösung voraus. Im Zusammenwirken mit dem "Prime"-Bildprozessor (Pentax Real Image Engine) II werden ISO-Einstellungen von 100 - 25.600 und schnelle Bildfolgen von maximal 6 B/s möglich. Die Fokussierung erfolgt normalerweise über das weiter entwickelte AF-Modul SAFOX IX+ mit 11 Messfeldern und Fokussierfeldanzeige im Sucher. Der fest integrierte 3" große LCD-Monitor mit 307.000 RGB-Pixeln und Live-View-Funktion mit 6fach-Lupe erlaubt eine sichere Bildkontrolle. Im Live-View-Betrieb wird mit Kontrast-AF-fokussiert.

Für verbesserte Wiedergabe von Spitzlichtern und Schattenbereichen soll die Dynamikbereichs-Funktion sorgen. Darüber bietet die K-r eine Weiterentwicklung der schon bekannten Pentax-HDR-Automatik, bei der drei aufeinanderfolgende Aufnahmen eines Motivs mit unterschiedlicher Belichtung in der Kamera zu einem HDR-Bild verrechnet werden. Die Intensität des Effektes ist jetzt in drei Stufen regelbar. Neu ist die automatische deckungsgleiche Ausrichtung der drei Einzelbilder schon in der K-r, die den Einsatz eines Stativ bei HDR-Aufnahmen erübrigen soll.

Neun individuelle "Custom Image" Voreinstellungen, Videoaufzeichnungen in HD Qualität mit 1280 x 720 Pixel bei 25 B/s, Sensor-Shift-Bildstabilisator und -Staubschutz, zahlreiche Motivprogramme, auch mit automatischer Programmwahl und von der K-x bekannte Automatikfunktionen runden die Gesamtausstattung der K-r ab und machen sie zu einer Allroundkamera für anspruchsvolle Amateur-SLR-Fotografie. Ob das neue "IrSimple"-Highspeed-Infrarot-Datenübertragungssystem, das für den Anfang die Bildübertragung von einer K-r zur anderen erlaubt, zukünftig weitere Funktionen erhält, ist noch offen.

Ihre Energie bezieht die netto 544 Gramm schwere und 125 x 97 x 68 mm große K-r wahlweise aus einem Lithium-Ionen-Akku D-LI109 oder aus vier Mignon (AA)-Zellen in einem Batterieadapter. Die K-r soll ab Mitte Oktober für zum Preis von 770 Euro für das Gehäuse oder für 820 Euro im Set mit 18-55 mm-Zoom erhältlich sein.

Download: Tabelle

www.pentax.de

Pentax K-r

© Pentax

Pentax K-r

© Pentax

Mehr zum Thema

Sony A7 II
Vollformat-Systemkamera

Die neue Sony A7 II soll die Kritikpunkte an der Vorgängerin beheben und kommt mit 5-Achsen-Bildstabilisierung und besserem Autofokus.
Canon EOS 5DS und 5DS R
50-Megapixel-DSLR

Canon hat neue Spiegelreflexkameras mit einem 50,6-Megapixel-Vollformat-Sensor vorgestellt. Die beiden Modelle Canon EOS 5DS und EOS 5DS R…
Fujifilm X-T10 mit Aufklappblitz
Spiegellose Systemkamera

Der Nachfolger der X-T1 wird kleiner und günstiger. Die spiegellose Systemkamera mit 16,3 Megapixeln soll ab Sommer erhältlich sein.
Canon EOS-1D X Mark II
Profi-DSLR

Die neue Canon EOS-1D X Mark II bringt zahlreiche Verbesserungen. Wir haben alle Details zu Features, Preis und Verkaufsstart.
Sony Alpha 6300
Systemkamera

Die neue Sony Alpha 6300 soll beim Autofokus gleich zwei Rekorde in der Klasse der APS-C-Systemkameras brechen.