PC vs. Tablets

BestBuy-Chef sieht Tablet-Ende und PC-Revival

In einem Interview verrät der Bestbuy-CEO Hubert Joly, wieso er glaubt, dass Tablet-Verkaufszahlen auf dem Sinkflug sind - und der PC ein Revival feiern wird.

Der Kampf Tablet vs. PC steht möglicherweise vor einer Wende.

© anyunov - shutterstock.de

Der Kampf Tablet vs. PC steht möglicherweise vor einer Wende.

Die Entwicklung der Verkaufszahlen im Kampf Tablet vs. PC geht bei der Elektronik-Fachhandelskette BestBuy aus den USA in eine klare Richtung. Nutzer würden sich vermehrt gegen Tablets und für Laptops entscheiden. Im Interview mit dem IT-Portal recode.net stellt BestBuy-CEO Hubert Joly seine Marktbeobachtungen vor und erklärt, warum er glaubt, dass Tablets auf dem Sinkflug sind und der PC ein Comeback feiern wird.

Der PC-Sektor ist für BestBuy ein wichtiges Standbein in der jährlichen Bilanz, 2013 wurde jedoch ein finanzieller Tiefpunkt erreicht. Tablets mauserten sich zum weltweiten Verkaufsschlager, Online-Shops wie Amazon & Co. sorgten für heftige Konkurrenz, die unter anderem durch Preisanpassungen an den Online-Handel abgeschwächt wurde. Seit dem ersten Quartal 2014 zeichnet sich für BestBuy eine Wende ab.

Windows XP: Ende sorgt für PC-Revival

Diese begründet Joly zu Beginn des Interviews mit dem Support-Ende von Windows XP. Kunden hätten anschließend eine große Auswahl an Arbeitsgeräten durch Tablets und Smartphones gehabt, [um den Computer zu ersetzen]. Viele Verbraucher würden dennoch neben Smartphone und Tablet einen Laptop nutzen, [der nach dem Support-Ende von XP angeschafft werden musste].

Viele Menschen überlegen sich heute die Anschaffung von Smartphone und Tablet oder den Kauf von Smartphone und Laptop. Die einstigen Verkaufsschlager Tablets würden "eine Bruchlandung" erleiden. Die Verkaufszahlen seien in den vergangenen Monaten tatsächlich gefallen. Gerade Laptops erfreuten sich einer gestiegenen Beliebtheit, vor allem stieg die Vielseitigkeit durch Hybrid-Laptops und Convertibles, die gleichzeitig Tablet und Notebook sind.

Auf die Frage, ob das nur PC-Verkäufe bei BestBuy betreffe oder weltweit zu beobachten sei, sagte Joly: "Die Zukunft eines Technologiesektors ist von den Innovationen der nächsten Generation abhängig. Sollte der Mac beispielsweise tiefer ins Apple-Ökosystem integriert werden, wäre das positiv [für den PC-Sektor]. Ein Problem für den Windows-Markt ist, dass Laptops heute für 300 US-Dollar verkauft werden, wo früher bis zu 1.000 US-Dollar bezahlt wurden. Sollten im High-End-Bereich mehr Innovation aufkommen, dann könnte man endgültig von einem Revival sprechen."

Tablets vs. PC: Ende für iPad & Co.?

Auf die Frage hin, ob Tablets verschwinden würden, da sie laut Joly derzeit eine "Bruchlandung" erleiden, erklärte der BestBuy-Chef: "Ja, das ist ein starkes Wort. Die Tablets waren ein unglaubliches Phänomen. Ich glaube nicht, dass es im IT-Sektor jemals so einen schnellen Aufstieg gab. Die Sache ist folgende: Hat man sich einmal an eine Tablet-Generation gehängt, ist es unklar, ob man als Kunde irgendwann zur nächsten wechseln muss."

Fortschritt und der Umstieg auf die nächste Generation seien der Schlüssel. Die Penetration von Tablets auf dem Markt war atemberaubend. Für den Markt sei es Zeit, den Tablet-Käufern neue Geräte zu verkaufen, doch die Innovationen seit dem vergangenen Jahr seien nicht mehr so deutlich spürbar, wie in den Jahren zuvor. Es fehlt an Gründen für ein Aufrüsten.

Gehört die Zukunft wieder dem PC?

Diese Gründe gibt es für den PC übrigens laufend. Seien es neue Software-Versionen wichtiger Programme wie Office, Photoshop & Co. oder neue Spiele. Einen großen Push erwarten wir übrigens mit dem Release von GTA 5 für den PC, der für diesen Herbst erwartet wird. Spätestens dann werden wohl einige Spieler sich wieder wie früher nach einer neuen Grafikkarte oder neuen Mainboards, Prozessoren & Co. umschauen.

Was glauben Sie? Ist der PC wieder im Kommen? Gehen Tablet-Verkäufe wirklich zurück? Wie sind Ihre Erfahrungen mit iPads und den Alternativen? Ersetzt ein Tablet für Sie den Arbeits-Computer? Verraten Sie es uns auf Facebook. Das Interview mit dem BestBuy-CEO lesen Sie auf recode.net.

Mehr zum Thema

Netflix-Apps zum Download
Insider

Der Streaming-Dienst Netflix plant in Deutschland eine Zusammenarbeit mit der Telekom und Vodafone, um möglichst viele Nutzer zu erreichen.
Deutsche Telekom: Logo
Ausfälle und kaum Support

Telekom-Umstellung auf VoIP: Viele Kunden beschweren sich über Ausfälle. Eine Verbraucherzentrale bemängelt wenig Hilfe und eine schlechte…
Deutsche Telekom: Logo
Zu wenig Bandbreite & schlechter Service

Die Bundesnetzagentur folgt Verbraucherschützern und kritisiert die All-IP-Umstellung bei der Telekom. Bis zu 300 Beschwerden nehme die Agentur…
Microsoft Deutschland GmbH
Vor Windows 10 Release

Microsoft gibt die Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal bekannt. Unterm Strich steht ein Verlust von 2,1 Milliarden US-Dollar.
Intel 3D XPoint
3D XPoint

Intel und Micron haben den Produktionsbeginn von neuem 3D XPoint Speicher angekündigt, der bis zu 1.000 Mal schneller sein soll als herkömmlicher…