Panoramafreiheit - Schlösserstiftung unterliegt vor dem OLG Brandenburg

Wie die Fotografenorganisation Freelens meldet, darf nach einem am 18. 2. ergangenen Urteil des Oberlandesgerichts Brandenburg die Stiftung Preußische

image.jpg

© Archiv

Wie die Fotografenorganisation Freelens meldet, darf nach einem am 18. 2. ergangenen Urteil des Oberlandesgerichts Brandenburg die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg keine Gebühren für kommerziell genutzte Fotos ihrer Parkanlagen und Gebäude erheben. Das Oberlandesgericht entschied, dass es gibt kein Vorrecht eines Eigentümers gibt, das Bild seines Eigentums zu verwerten. Damit wurden die Klagen u.a. gegen die Fotoagenturen Ostkreuz und Fotofinder abgewiesen.

Die Agenturen wurden von FREELENS, dem BVPA, DJV und VERDI unterstützt. In der ersten Instanz am Landgericht unterlagen die Fotoagenturen noch. Jetzt ist die Stiftung mit ihrem Argument gescheitert, als Eigentümerin ihrer Einrichtungen stehe ihr das alleinige Recht zu, Fotos davon zu verwerten. Ob es ein Revisionsverfahren vor dem Bundesgerichtshof geben wird ist noch offen. http://freelens.com

Mehr zum Thema

Gewinnspiel
Jetzt mitmachen!

Wir verlosen täglich Technik-Highlights. Öffnen Sie unseren Adventskalender und sichern Sie sich mit etwas Glück den Hauptpreis!
Bumblebee Transformers 5
Video
Transformers 5 von Michael Bay

Der Kampf der Riesenroboter erstreckt sich im fünften Teil der Transformers-Reihe durch die gesamte Menschheitsgeschichte. Jetzt den Trailer ansehen!
SSD Aufmacher
Spätestens 2017 zuschlagen

Flash-Speicher sind hochgefragt, die Produktion kommt nicht hinterher. Als Folge sollen die Preise vor allem von SSDs bis Ende 2017 deutlich steigen,…
Bundesliga Live Stream Kostenlos Online
Fußball gratis sehen

Im Champions League Live Stream sehen Sie Bayern gegen Atletico Madrid, Barcelona gegen Gladbach und mehr gratis. Wir zeigen, wie Sie das anstellen…
Goldeneye-Ransomware: ein neuer Erpressungs-Trojaner.
Ransomware

Falsche Bewerbungen mit echten Daten in fehlerfreiem Deutsch: Es kursieren gefährliche Spam-Mails mit dem neuen Erpressungs-Trojaner Goldeneye.