Zwei neue Digicams von Panasonic

Panasonic mit zwei neuen Digitalkameras - Lumix G2 und Lumix G10

Mit den beiden neuen Modellen Lumix G2 und G10 als Nachfolger der G1 will Panasonic die Popularität des Micro-Four-Thirds-Systems vergrößern.

Mit den am Montag vorgestellten beiden neuen Modellen Lumix G2 und G10 als Nachfolger der G1 will der Elektronihersteller Panasonic die Popularität des Micro-Four-Thirds-Systems vergrößern. Dazu sollen mehr Bedienungskomfort, die neue 720p-HD-Videofunktion sowie ein günstigerer Einstiegspreis beitragen. Die beiden Kameras kommen im klassischen SLR-Design wie schon die G1, sind aber geringfügig kleiner.

Die Fortschritte liegen vor allem beim neuen Venus Engine HD2-Bildprozessor mit zwei CPUs, der für schnellere Reaktionszeiten und verbesserte Rauschunterdrückung sorgen soll, sowie bei der Bedienung und der HD-Videofunktion. Unverändert bleiben der Live-MOS-Sensor mit 12 Megapixeln Auflösung, das Ultraschall-Staubschutzsystem, die Bildstabilisierung im Objektiv sowie die Auflösung der LCD-Monitore mit 153.333 RGB-Pixeln. Bei der G2 ist der Monitor wie bei der GH1 um 180° schwenk- und 270°drehbar aufgehängt, bei der G1 dagegen fest integriert. Während die G2 auch den gleichen elektronischen Sucher mit 480.000 RGB-Pixeln Auflösung wie schon die G1 aufweist, bescheidet sich die kostengünstigere G10 mit 67.333 RGB-Pixeln im Sucher.

Umfangreiche Touchscreen-Funktionen

Neben der klassischen Bedienung will die G2 mit umfangreichen Touchscreen-Funktionen für mehr Bedienkomfort sorgen. So können per einfachem Finderdruck auf den LCD-Monitor u.a. Position und Größe des Autofokus-Bereichs, Belichtungsmessung, Auslösung und Wiedergabefunktionen beeinflusst sowie Quick-Menü-Einstellungen gewählt werden.

Die intelligente Automatik, die über eine eigene Taste jederzeit sofort aktiviert werden kann, umfasst jetzt die schon bei den Lumix-Kompaktkameras vorgestellte "Intelligent-Resolution"-Technologie mit separater Bildverbesserung für Kanten, Strukturen und Flächen. Der neue Bildprozessor erlaubt einen maximalen ISO-Wert 6400. Nur noch 0,3 s soll der schnellere Kontrast-AF für die Fokussierung von unendlich auf 2 m benötigen. Während die G10 HD-Videos mit 1280 x 720 Pixeln und 30 B/s und ausschließlich Mono-Ton im Motion-JPEG-Modus speichert, setzt die G2 auf das platzsparende AVCHD-Lite-Format für bis zu 60 Minuten Video und erlaubt den Anschluss eines Stereo-Mikrofons. Eine spezielle Taste erlaubt bei der G2 den spontanen Videostart. Während der Videoaufnahmen und aus gespeicherten AVCHD-Videos können Fotos gemacht werden. Gesichtserkennung, Touch-AF-, AF-Tracking, 23- und 1-Feld AF funktionieren in der G2 auch beim Videofilmen. Die Intelligente Automatik wählt im Movie-Modus aus den wichtigsten Standard-Motivprogrammen, bei der G2 kommen noch drei manuell wählbare hinzu. Der TV-Anschluss beider Kameras erfolgt per HDMI.

Die rund 124 x 84 x 39 mm kleine Lumix G10 ist mit einem Nettogewicht von knapp 340 g laut Panasonic die derzeit leichteste Systemkamera. Mit dem neuen 14-42 mm Kit-Zoom, SD-Karte und Akku wiegt sie rund 560 g. Die G2 ist nur ca. 35 g schwerer und 3 mm dicker. Beide Modelle sollen ab Mai im Kit mit dem neuen Lumix-G-Zoom 3,5-5,6/14-42 mm verfügbar sein, die G2 für 700 Euro, die G10 für 550 Euro. Die G2 wird in Schwarz, Blau und Rot angeboten, die G10 nur in Schwarz.

Digitale Kamera von Panasonic - Lumix G2 und G10

© Archiv

Digitale Kamera von Panasonic
Digitale Kamera von Panasonic - Lumix G2 und G10

© Archiv

Digitale Kamera von Panasonic

Mehr zum Thema

Samsung UE48JU6450
TV-Schnäppchen

Zusammen mit der Preissuchmaschine guenstiger.de haben wir das TV-Schnäppchen der Woche ermittelt: Diesmal ist der 4K-TV Samsung UE48JU6450 zu einem…
Akte X (2016): Trailer
Video
Mulder und Scully kehren zurück

Der US-Fernsehsender Fox hat eine neue Vorschau zur Fortsetzung von "Akte X" ausgestrahlt. Hier gibt es den Clip zu sehen.
IFA Andreas Stumptner Roland Seibt Antonia Laier
Video
TechNite Spezial zur Messe

video war auf der Messe in Berlin unterwegs und hat die wichtigsten Trends und Highlights in der großen TechNite-Spezialausgabe zusammengefasst.
Loewe Unboxing Bild 7
Video
UHD-TV

Wir haben den ersten Loewe OLED TV schon im Labor! Testchef Roland Seibt entpackt den Bild 7 gemeinsam mit dem Loewe Produktmanager hier im exklusiven…
Metz Novum OLED
Video
OLED

Metz hat auf der IFA seinen ersten OLED-Fernseher vorgestellt. Nurz kurze Zeit später traf ein Vorserien-Modell im video-Labor ein. Hier sehen Sie…