Heimkino

Panasonic kündigt mobilen Blu-ray-Recorder DMR-BF200 mit Festplatte und DVB-T an

Der japanische Elektronik-Konzern Panasonic stellte auf seiner japanischen Web-Site mit dem DMR-BF200 einen mobilen Blu-ray-Recorder mit integrierter Festplatte und einem DVB-T-Empfänger vor.

Panasonic DMR-BF200

© Archiv

Panasonic DMR-BF200

Die Festplattenkapazität wird 320 GB betragen, was für knapp 300 Stunden Full-HD-Material im MPEG4-Format mit H.264-Encoder-Technik reichen soll. Neben dem DVB-T-Tuner soll auch ein Netzwerk-Zugang für Inhalte auf dem angeschlossenen Bildschirm sorgen, zum Beispiel von Youtube.

Zu guter Letzt lassen sich über einen SD-Kartenslot eigene Multimedia-Daten einspeisen. Die Verbindung zwischen einem Flachbildfernseher und dem DMR-BF200 erfolgt standesgemäß via HDMI.

Ein Preis steht derzeit noch nicht fest. Die Japaner können mit der Markteinführung bis November 2010 rechnen, ob und wann das Gerät Europa erreicht, ist hingegen nicht bekannt.

Mehr zum Thema

Panasonic DMR-BS885
IFA 2010

Der japanische Elektronik-Konzern Panasonic zeigt auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin mit den Modellen DMR-BS885 und DMR-BS785 zwei neue…
Kombigeräte
Vergleichstest

Warum sich mit vielen Geräten herumärgern, wenn es doch alles in einem gibt? Genau das ist der Vorteil und Sinn von sogenannten Kombigeräten. Wir…
LG HR929S, blu-ray, hdd, home entertainment
Testbericht

Mit dem HR929S bringt LG ein Kombigerät auf den Markt, das viele kleine Gimmicks besitzt. Das Modell ist ein HDTV-Rekorder mit eingebautem…
Samsung BD-E8909S, home entertainment, blu-ray
Testbericht

Ein Programm aufnehmen, ein anderes anschauen - das gelingt mit dem Samsung BD-E8909S dank des Satelliten-Doppel-Tuners. Ob er sich auch gut bedienen…
Panasonic DMR-BST720, home entertainment, blu-ray
Testbericht

Panasonic ist der einzige Hersteller, der ein Kombigerät anbietet, das einen Bluray-Rekorder besitzt. So auch das neue Modell DMR-BST720. Wir haben…