Ouya-Release-Date

Android-Konsole kommt am 28. März 2013 für Kickstarter-Spender

Die Android-Konsole Ouya hat nun ein Release-Date. Die Entwickler geben bekannt, dass die Spielkonsole auf Android-Basis am 28. März 2013 erscheint - vorerst für Kickstarter-Spender.

Release-Date: Ouya erscheint am 28. März 2013 für Spender auf Kickstarter.

© Ouya, Kickstarter

Release-Date: Ouya erscheint am 28. März 2013 für Spender auf Kickstarter.

Mit dem 28. März hat Ouya ein konkretes Release-Date bekommen. Das geben die Macher im offiziellen Blog zur kommenden Spielkonsole bekannt. Das Datum gilt für alle, die das Kickstarter-Projekt unterstützt haben (Backer). Ab Juni startet der Verkauf an alle anderen Interessierten. Bei Ouya handelt es sich um einen kleinen Würfel auf Android-4.1-Basis, der Spiele aus dem Google-Play-Store sowie dedizierte Ouya-Titel bildschirmfüllend auf den heimischen Fernseher bringen soll. Für die passende Leistung sorgt ein Nvidia Tegra 3-Prozessor sowie 1 GB RAM.

Ouya wurde Mitte 2012 im Rahmen einer Kickstarter-Aktion angekündigt. Bei Kickstarter handelt es sich um eine Crowdfunding-Plattform, auf der Nutzer Geld für Ideen und Konzepte spenden können. Verantwortlich für Ouya zeichnen die ehemalige digitale Vertriebschefin Julie Uhrman von IGN, der ehemalige Xbox-Publishing-Chef Ed Fries, der Designer Yves Behar und Muffi Chadali, Mitglied des Amazon-Teams zum Launch des Kindle. Für die Realisierung des Projekts bedurfte es 950.000 US-Dollar. Dafür bekamen die vier Erfinder über einen Monat Zeit. Der Beitrag wurde bereits nach 24 Stunden überschritten und steht mittlerweile bei über 8,5 Millionen US-Dollar.

Spiele-Entwickler arbeiten bereits mit der Konsole und sind teilweise positiv überrascht. Durch das Android-Umfeld stehen ihnen alle Möglichkeiten offen, denn in der Regel sind Entwickler von Konsolenspielen Einschränkungen seitens der Hersteller gewohnt. Komfortabel und problemlos funktioniere zudem die Verbindung mit dem Fernseher. Negativ sei lediglich das konsolentypische Veralten der Hardware. Ouya soll jedoch jährlich neu aufgelegt werden und technische Upgrades erfahren.

Ouya soll zum Start 99 US-Dollar kosten. Ein Euro-Preis ist noch nicht bekannt. Für das Geld erhalten Käufer eine Konsole, die mit der bereits genannten Hardware (Nvidia Tegra 3-CPU mit bis zu 1,5 GHz inklusive 1 GB RAM) auch mit einem 8 GB fassenden Flash-Speicher und einem Gamepad inklusive Touchpad kommt. Der Würfel bietet USB 2.0, HDMI, WLAN, Ethernet, Bluetooth 4.0 und einen Kartenleser. Interessant ist zudem eine Unterstützung von Gaikai für das Streaming von klassischen PC- und Videospielen.

Mehr zum Thema

Der Ouya-Konsole fehlen angeblich CE-Aufkleber, der Zoll streikt
Backer auf dem Trockenen

Ouya-Konsolen hängen wegen fehlender CE-Aufkleber am Zoll fest. Die Android-Spielkonsolen werden nun verschrottet oder zurückgeschickt. Backer gehen…
Fritzbox-Hack: Überprüfen Sie Ihre Fritzbox mit einer Android-App.
Fritzbox-Hack

Der Fritzbox-Hack scheint überwunden, AVM hat die nötigen Updates weitgehend zum Download bereitgestellt. Mit einer Android-App können Sie Ihren…
Green Throttle Games, Google,Atlas,Arena
Google-Übernahme

Google holt sich Gaming-Know-How ins Haus und übernimmt das Team von Green Throttle Games. Ein Zeichen für eine kommende Android-Spielekonsole?
Bomb Gaza wurde wegen zu großer Kontroversen aus dem Play Store entfernt.
Bomb Gaza

Bomb Gaza, ein kontroverses Spiel rund um den Gaza-Krieg, wird im Google Play Store und auf Facebook nicht mehr zum Download angeboten.
Blizzards Kartenspiel Hearthstone feiert nun auch seinen Android-Release.
Blizzard-App

Blizzards Kartenspiel Hearthstone kann nun auch seinen Android-Release feiern. Die App steht ab sofort im Google Play Store zum Download bereit.