Open Source Bürosuite

OpenOffice kommt im Sommer wieder

Die bekannte Office-Suite OpenOffice wird unter der Regie der Apache Software Foundation weitergeführt und soll im Sommer mit Version 3.4 fortgeführt werden. Nachdem Oracle OpenOffice aufgab, war die Zukunft des Open-Source Programms zeitweise unklar.

OpenOffice kommt im Sommer wieder

© Apache Foundation

OpenOffice kommt im Sommer wieder

OpenOffice entstand im Jahr 2000 aus dem offengelegten Quellcode der damaligen Office-Suite StarOffice und wurde seitdem hauptsächlich von Sun Microsystems gepflegt. Sun wurde in 2010 von Oracle übernommen, die sich in der Folge zuerst entschieden, die Lizenz des Pakets zu ändern und es dann gar nicht mehr weiterführen wollten.Viele Entwickler wanderten ab, gründeten die Document Foundation und entwickelten aus dem Sourcecode OpenOffice, das neue LibreOffice. Im Linuxbereich konnte sich LibreOffice schnell etablieren, alle großen Distributionen pflegen entsprechende Pakete. Die Download-Statistiken im Internet sehen aber immer noch OpenOffice weit vorne, obwohl es seit über 2 Jahren keine Aktualisierung mehr erfuhr. Das soll sich im Sommer 2012 ändern, wenn die Apache Software Foundation (ASF) ihren Apache-Incubator öffnet und OpenOffice 3.4 in die Welt entlässt. Derzeit durchläuft die Codebasis von OpenOffice eine komplette Durchsicht und Bereinigung. Noch gibt es keine offiziellen Pakete, Betastatus ist noch nicht erreicht. Jedoch können Interessierte die Suite bereits testen. Apache bietet häufig aktualisierte Snapshots an. Zu bedenken ist lediglich, dass sich diese nicht parallel zu einem alten OpenOffice installieren lassen, ein installiertes LibreOffice soll kein Hinderungsgrund sein. Die Pakete bietet Apache auf der Incubator-Website in verschiedenen Sprachen zum Download an.Wie das Rennen zwischen OpenOffice und LibreOffice im Endeffekt ausgeht, wird spannend. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft. Apache muss in diesem Jahr etwas vorzeigen, sonst wird LibreOffice davonziehen. Allerdings hat Apache mit IBM einen potenten Unterstützer ins Boot holen können.

Mehr zum Thema

Office 365 kostenlos
Office kostenlos

Office 365 ist nun kostenlos für Schüler, Lehrer und Studenten. Für sie stellt Microsoft Word, Excel, Powerpoint und Co. gratis bereit.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Jetzt testen

Microsoft hat auf der Ignite bekanntgegeben, dass die Office 2016 Public Preview ab sofort allen Nutzern als Download zur Verfügung steht.
SoftMaker Office 2016 auf PC, Laptop und Tablet
Office-Alternative

Microsoft Office Alternative: Kompatibel zu Word & Excel sowie mit E-Mail-Client will SoftMaker Office 2016 Firmen überzeugen. Der Release war am 18.…
Windows 10
Nach Windows 10 Update

KB3086786: Dateien von Word, Excel und Powerpoint, die unter Windows 7 erstellt wurden, können nach dem Update auf Windows 10 Probleme machen.
Windows 10
"Private Abhöranlage"

"Private Abhöranlage": Die Datenschutzbestimmungen von Windows 10 rufen Verbraucherschützer auf den Plan. Doch ganz hilflos ist der Anwender nicht.