Digitale Fotografie - Test & Praxis

onOne FocalPoint - Fokuskontrolle

FocalPoint ist ein Plug-In für Adobe Photoshop, Photoshop Elements und Lightroom sowie Apple Aperture und bietet die Möglichkeit, die Schärfentiefe oder den

image.jpg

© Archiv

FocalPoint ist ein Plug-In für Adobe Photoshop, Photoshop Elements und Lightroom sowie Apple Aperture und bietet die Möglichkeit, die Schärfentiefe oder den Fokus zu kontrollieren und zu verschieben. Mit der Funktion "FocusBug" legt FocalPoint eine selektive Maske zur Weichzeichnung über das Foto. FocalPoint hat einen selektiven Fokus, mit dem der Fotograf Schärfentiefe und Fokusebene kontrollieren kann, wobei die Fokuskontrolle ähnlich wie bei Verwendung eines Objektivs funktioniert. Der Fotograf kann einen Fokuspunkt als Kreis oder in der Ebene festlegen und dann kontrollieren, wie viel und welche Art von Unschärfe angewendet werden soll. Auch Vignettierungen kann der Fotograf hinzufügen und Tilt/Shift-Objektive simulieren. Alle Einstellungen kann man speichern und so zum Beispiel in der Stapelverarbeitung erneut verwenden. FocalPoint kostet 140 Euro als Download beziehungsweise 150 Euro als Boxversion mit gedrucktem Handbuch. Jede Lizenz berechtigt zum Einsatz auf zwei Rechnern.

www.ononesoftware.de

Mehr zum Thema

Wikileaks-Logo
Geheimdienst-Malware

Wikileaks veröffentlicht neue Geheim-Infos über Malware: Der von der CIA entwickelte Schädling Athena knackt jedes Windows-Betriebssystem.
microsoft windows surface pro 2017
Alles zu Preis, Ausstattung & Release

Leiser, länger, leistungsstärker: Microsoft präsentiert das neue Surface Pro mit aufgefrischtem Innenleben und neuem Surface Pen.