Digitale Fotografie - Test & Praxis

Olympus - Abtauchen mit Pen & Co.

Rechtzeitig zur Sommersaison weist Olympus auf sein Angebot an tauchfestem Foto-Equipment hin. Das PT-EP01 ist das erste Unterwassergehäuse für eine

image.jpg

© Archiv

Rechtzeitig zur Sommersaison weist Olympus auf sein Angebot an tauchfestem Foto-Equipment hin. Das PT-EP01 ist das erste Unterwassergehäuse für eine Micro-Four-Thirds-Kamera.

Wasserdicht bis 40 m Tiefe, Live-View-fähig und mit 1.100g für ein UW-Gehäuse sehr leicht, erlaubt es auch die Nutzung des elektronischen Suchers VF-2. Ein zusätzliches Sichtfenster in der halbdurchsichtigen Rückseite unterhalb des LC-Displays bietet zusätzlich Sicherheit durch frühzeitige Erkennung eines eventuellen Wassereinbruchs.

Das 650 Euro teure PT-EP01 besteht aus einer festen Gehäuseeinheit für die Verwendung des 3,5-5,6/14-42 mm und des 4,0-5,6/9-18 mm Zooms. Auch Blitzverbindung und die Verwendung von Makroobjektiven sind mit Adapter möglich.

µ Tough-8010 und -6020 sind von Hause aus bis zu 10 m bzw. 5 m wasserdicht, bis zu einer Höhe von 2 m bzw. 1,5 m stoßfest und bis -10 °C frostsicher.

Das Unterwassergehäuse PT-048 für 260 Euro erweitert die Tauchtiefe auf 40 m. Eine schwimmende Handschlaufe, die die Kamera beim Tauchen vor dem Untergehen bewahrt, gibt es für 30 Euro, das Strand-Zubehörkit mit zusätzlicher Neoprentasche kostet 40 Euro. www.olympus.de

image.jpg

© Archiv

Mehr zum Thema

Wir zeigen, wie Sie Fehler beim Windows Update vermeiden.
Bugfixes und mehr

Am Donnerstag veröffentlichte Microsoft via Windows Update den Patch KB4020102 für Windows 10. Hier erfahren Sie, was er mitbringt.