Geforce Titan X Nachfolger

Nvidia Titan X: High-End-Grafikkarte für 1.200 US-Dollar vorgestellt

Nvidia hat den Nachfolger der Geforce Titan X vorgestellt. Dieser heißt ohne Geforce-Branding einfach Titan X. Release ist am 2. August für 1.200 US-Dollar.

Nvidia Titan X: Release & Preis

© Nvidia

Die Nvidia Titan X ist die schnellste Consumer-Grafikkarte der Welt.

Wem eine Geforce GTX 1080 nicht reicht, der wirft seinen Blick ab sofort auf die Nvidia Titan X. So nennt der Grafikchip-Hersteller sein neues Flaggschiff auf Pascal-Basis, das er am Wochenende auf einem Deep-Learning-Treffen an der Universität von Stanford (Kalifornien, USA) vorstellte. Zum stolzen Preis von 1.200 US-Dollar zuzüglich Steuern wird die Nvidia Titan X ihren Release feiern. Die Grafikkarte wird der Nachfolger der Geforce Titan X. Nvidia verzichtet beim neuen Modell auf die Bezeichnung „Geforce“, die neue Karte soll den Vorgänger um rund 60 Prozent übertreffen.

Ab dem 2. August können Interessierte die Nvidia Titan X im Online-Shop von Nvidia bestellen. Käufer freuen sich über 3.584 Shader-Einheiten, ein 384-Bit-Speicherinterface und 12 GB GDDR5X Grafikspeicher, der Daten mit 480 Gigabyte pro Sekunde transferiert. Bei der Geforce GTX 1080 sind es im Vergleich „nur“ 2.560 Recheneinheiten, 256 Bit beim Speicherinterface, 8GB GDDR5X-Speicher und 320 Gigabyte pro Sekunde.

Nvidia beziffert die rohe Rechenleistung der Nvidia Titan X auf 11 Teraflops. Gegenüber der Geforce 1080 mit 9 Teraflops bedeutet dies ein Leistungsplus von knapp über 22 Prozent. Der Grafikprozessor der Nvidia Titan X taktet dafür mit 1.417 MHz (im Boost: 1.531 MHz), die Geforce GTX 1080 bietet im Referenzdesign (Founders Edition) mit 1.607/1.733 MHz zwar höhere Raten, allerdings macht die Anzahl an Recheneinheiten hier den Unterschied aus. Was die Eckdaten für Unterschiede in Spielen bedeuten, müssen kommende Benchmarks zeigen. Die reinen Teraflop-Angaben sind kein sicherer bzw. 1:1 umzurechnender Indikator für die Spiele-Performance.

Lesetipp: Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480 kaufen?

Die Nvidia Titan X soll für ihre immense Rechenleistung einen Stromverbrauch von 250 Watt mitbringen, bei der Geforce GTX 1080 sind es 180 Watt. Das Referenzdesign der Nvidia Titan X benötigt neben der Stromversorgung durch den PCI-Express-Slot noch einen 8- und einen zusätzlichen 6-Pin-Stecker des Netzteils. Sowohl GTX 1080 als auch GTX 1070 kommen im Referenzdesign mit einem 8-Pin-Stecker aus.

Mehr zum Thema

Gainward Nvidia Geforce GTX970 bei Amazon
Gaming-Grafikkarte

Gaming-Grafikkarte gefällig? Amazon hat die Gainward Nvidia Geforce GTX 970 nur am Freitag für 275 Euro im Angebot. Der Normalpreis liegt bei über…
Nvidia Geforce GTX 1080
Neue Nvidia-Grafikkarten

Wie erwartet, hat Nvidia am 6. Mai seine neuen Grafikkarten Geforce GTX 1070 und GTX 1080 vorgestellt. Wir haben Infos zum Release, zu Preisen und…
Nvidia und Partner bringen Grafikkarten mit GeForce GTX 760.
Neues Update

Am 10. Juni ist der Release der heißerwarteten Geforce GTX 1070. Nvidia hat ein Treiber-Update veröffentlicht, das vollen Support mitbringt.
Geforce GTX 1060
Konkurrenz für Radeon RX 480

Die Geforce GTX 1060 ist gestartet und die Verfügbarkeit von Custom-Designs scheint gut. Online finden sich außerdem Tests und Benchmarks – eine…
Geforce GTX 1060
Einsteiger-Grafikkarte

Nvidia könnte mit der Geforce GTX 1050 die vierte Pascal-Grafikkarte für Endverbraucher planen. Es kursieren angebliche Specs, ein Release-Datum im…