Operation Treasure Map

NSA-Zugriff bei Telekom und weiteren Providern

Mit dem Treasure-Map-Programm verschafft sich die NSA Zugriff auf Handys, Tablets und Computer. Betroffen sind die Deutsche Telekom, Netcologne und weitere Provider.

telekom, logo

© Archiv

Mit Treasure Map verschafft sich die NSA Zugriff auf Netzwerke der Telekom.

Neue Dokumente des Whistleblowers Edward Snowden enthüllen Details zum NSA Programm Treasure Map. Als Teil des Programms sollen laut Spiegel amerikanische und britische Geheimdienste direkten Zugriff auf die Netze der Deutschen Telekom, des Kölner Anbieters Netcologne, Stellar und anderer deutscher Provider haben.

Ziel der NSA und des britischen Geheimdienstes GCHQ sei es, jedes mit dem Internet verbundene Gerät überall und jederzeit sichtbar zu machen. Somit sind sowohl Handys als auch Tablets und Computer von der Überwachung betroffen. Zudem diene das Programm unter anderem der Planung von Computerattacken und der Netzwerk-Spionage.

Bisher haben sich NSA und GCHQ noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Dafür meldete sich Husam Azrak, Pressesprecher der Deutschen Telekom, zu Wort: Es sei nicht akzeptabel und tragbar, dass sich ausländische Geheimdienste illegal Zugriff auf die Netze der Telekom verschaffen. Daher seien auch unmittelbar die deutsche Sicherheitsbehörde sowie unabhängige Experten eingeschaltet worden. Bisher habe die Telekom den Untersuchungen zufolge keine Hinweise auf die Existenz der NSA-Zugangspunkte gefunden.

Tatsächlich ist das Programm Treasure Map bereits seit einem Bericht der New York Times im November bekannt. Wie umfassend die Überwachung ist und wie sehr deutsche Firmen von dem Programm betroffen sind, wird allerdings erst jetzt deutlich.

Mehr zum Thema

Der Telekom-Transparenzbericht verschleiere das Ausmaß der Überwachung.
Telekom

Der Telekom-Transparenzbericht vom 5. Mai gab sich auskunftsbereit. Kritiker merken nun an, dass das wahre Ausmaß der Überwachung eher verschleiert…
Wikileaks-Logo
FinFisher Finspy

Mit Spy Files 4 veröffentlicht Wikileaks Details zum neuen Staatstrojaner Finspy von FinFisher. Dieser wurde als Datenlieferant für Geheimdienste…
Telekom-Blog dementiert NSA-Zugriffe
Operation Treasure Map

Der Spiegel hat über NSA-Spionage im Telekom-Netz berichtet. Zu den Vorwürfen im Rahmen des Treasure-Map-Programms hat die die Telekom Stellung…
Telekom-Logo
Telekom-Rechnung

Die Deutsche Telekom warnt wieder vor E-Mails, die sich als Telekom-Rechnungen tarnen. Mittlerweile existieren sogar Schreiben, in denen Betroffene…
Deutsche Telekom: Logo
Weniger Malware und Phishing

Wer den Dienst Rechnung Online der Telekom nutzt, kann sich auf Änderungen einstellen, die der Sicherheit vor Malware und Phishing dienen sollen.