Digitale Fotografie - Test & Praxis

Nikon - "Projektografie"

Nikon hat sich in einer Studie mit dem veränderten Umgang mit Fotos beschäftigt. Trend ist demnach eine "schnelle und unmittelbaren Kommunikation des

image.jpg

© Archiv

Nikon hat sich in einer Studie mit dem veränderten Umgang mit Fotos beschäftigt. Trend ist demnach eine "schnelle und unmittelbaren Kommunikation des persönlichen Images". Dabei hat Nikon gleich eine neue Kunstform entdeckt: die Projektografie.

Laut Nikon ist es "die Kunst, Bilder und die Geschichten dahinter durch Projektion zu vermitteln", um "Fotos von Personen und Orten, die dem Fotografen wichtig sind, aufzunehmen und mit anderen zu teilen." Als geeignete Medien dafür sieht Nikon seine Coolpix S1000pj mit integriertem Projektor und das Internet.

Die Studie mit 12.259 Personen aus zwölf Ländern sagt u.a., dass 40 Prozent der Deutschen zwischen 25 und 100 Bilder pro Monat aufnehmen und diese nicht mehr ausschließlich im kleinen, vertrauten Kreis teilen, sondern sie schneller und auch einer größeren Öffentlichkeit zeigen möchten. Beim Veröffentlichen privater Fotos empfiehlt Nikon, fünf einfache Regeln zu beachten: · Niemals unangenehme Bilder von anderen Personen ohne ihre Erlaubnis veröffentlichen. · Ein Individuum sollte mit den Bildern zur eigenen Person, die andere im Netz sehen können, selbst zufrieden sein. · Bilder im Netz können von Vorgesetzten, der Familie und Freunden gesehen werden. Deshalb sollten keine unpassenden Bilder eingestellt werden. · Nicht zu viele Bilder von der eigenen Person zeigen - das wirkt eher eingebildet als interessant. · Denke über die Wirkung deiner Bilder auf andere Leute nach, bevor du sie online stellst oder projizierst. www.nikon.de

Mehr zum Thema

microsoft windows surface pro 2017
Alles zu Preis, Ausstattung & Release

Leiser, länger, leistungsstärker: Microsoft präsentiert das neue Surface Pro mit aufgefrischtem Innenleben und neuem Surface Pen.
Wir zeigen, wie Sie Fehler beim Windows Update vermeiden.
Bugfixes und mehr

Am Donnerstag veröffentlichte Microsoft via Windows Update den Patch KB4020102 für Windows 10. Hier erfahren Sie, was er mitbringt.