Jubiläum

Nikon feiert: 75 Millionen Objektive produziert

Nikon meldet stolz, dass Anfang November das 75-millionste Nikkor-Wechselobjektiv für SLRs und Systemkameras produziert wurde.

Nikon Objektive

© Nikon

Nikon Objektive

Die Nikon-SLR-Objektivhistorie begann 1959 mit dem Nikkor-S Auto 5cm f/2 als erstem Nikkor-Objektiv für die erste Nikon-Spiegelreflexkamera, das legendäre Modell "F". Zusammen mit der neu hinzugekommen Linie von Wechselobjektiven für spiegellose Nikon 1-Kameras wurden bis Anfang November 2012 insgesamt 75 Millionen Nikkor-Wechselobjektive produziert. Erst im Juni diesen Jahres vermeldete Nikon das Erreichen der Stückzahl von 70 Millionen gefertigten Objektiven.

Nikkor ist die Nikon-Marke für seine Foto-Objektive. Das Anhängen des Buchstaben "r" an den Firmennamen war seinerzeit eine gängige Praxis bei der Namensgebung von Foto-Objektiven. "Nikko" steht als Abkürzung für Nippon Kogaku KK, so der ursprüngliche Name Nikons. Als erstes wurde 1933 ein Großformat-Objektiv für Luftaufnahmen wurde mit dem Namen Aero-Nikkor eingeführt.

Ratgeber: So funktionieren moderne Objektive

Inzwischen umfasst das Nikkor-Angebot aus mehr als 80 verschiedene Objektive, einschließlich Zoom-Objektiven, Ultra-Weitwinkel bis Super-Tele-Objektiven und sowie Fisheye-, Micro- und PC-E-Objektiven. Nikon will sein Objektivangebot auch zukünftig weiter ausbauen.

Mehr zum Thema

Nikon D3200 Laos
Neue Fabrik

Nikon will noch 2013 aus Kapazitäts- und Kostengründen eine neue Fabrik in Laos eröffnen. Gefertigt werden dort Teile für Einstiegs- und…
Viva boykott Nikon
Zielfernrohre

Britische Tierschützer werfen Nikon vor, Kameras und Objektive mit Wildtier-Fotos zu bewerben und gleichzeitig Zielfernrohre für die Jagd zu…
Nikon Summer Cashback D5200
Sparangebote

Die Aktion Nikon Summer Cashback ist gestartet. Für fünf Kompakt- und Systemkameras gibt Nikon dann Geld zurück - darunter auch die Nikon D5200.
Nikon S800c
Zukünftige Produkte

Wegen sinkender Kompaktkamera-Verkäufe sucht Nikon nach neuen Märkten. Wohin die Reise geht, erläuterte jetzt Nikon-Präsident Kimura in einem…